Rezept zur Weinrallye 46: Mäxchens Stramme Wachtel

Ich habe im WeinReich Blog einen Beitrag zur Weinrallye 46 geschrieben. Es ist ein Wachtelei-Rezept zu einem wunderbaren 2010er Müller-Thurgau aus Rheinhessen. Das Thema ist „Brot & Butter“-Weine, also die Weine die dem Winzer sein täglich Brot sichern. Einfache, günstige, aber sehr gut produzierte Weine. Dazu habe ich mir dann einfach den klassischen Strammen Max genommen und ihn einfach mal anders, hochwertiger, produziert…

Schaut einfach mal vorbei:

Weinrallye brotbutterweine

Weinreich brot butter weine 15

Weinreich brot butter weine 16

Weinreich brot butter weine 8

Weinreich brot butter weine 10

1 Kommentar zu "Rezept zur Weinrallye 46: Mäxchens Stramme Wachtel"

  • comment-avatar
    Küchenjunge 16. Juni 2011 (08:47)

    Da schaue ich gestern so ganz friedlich den Lanz kocht Podcast vom 04. Februar. Ich hänge da ein bisschen hinterher…

    Und dann sehe wie Alexander Herrmann fast genau dieses Gericht zubereitet hat… Bei ihm hieß es Stammer Max deluxe. Es war mit Graubrot und einem anderen Schinken gemacht und natürlich auch mit Wachteleier. Dazu gab es eine Creme aus Quark und Blatt-Silber zur Dekoration… Wenigstens hat er die Wachteleier zu lange in der Pfanne gehabt und hat sie weggelassen müssen, weil sie zu Gummiartig waren… ;)

    Was ich euch damit sagen möchte ist, das ich hier nicht ein Plagiat erstellt habe! Ich habe mal wieder festgestellt, das viele Rezept die man meint sich aus den Fingern gesaugt zu haben, schon mal von anderen gekocht und aufgeschrieben wurden. Aber ich finde es lohnt sich trotzdem sie aufzuschreiben! Jeder macht es wieder anders und wenn nicht dann gilt immer noch: Hauptsache lecker!!! :-)

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht