Scampi-Pfifferlinge-Risotto-Törtchen und Osso Buco mit Polenta und Bohnen

Hier habe ich mal ein für mich ganz neues Osso Buco Rezept ausprobiert. Bei meinem ersten Osso Buco hatte ich viel mehr Flüssigkeit hinzugefügt und die Scheiben fast doppelt so lange im Ofen. Dieses Osso Buco Rezept hatte ich aus irgend einer Zeitung und ich muss sagen das ich es sogar noch besser fand. Ich glaube auch das mein erstes zu viel Tomate mitbekommen hatte. Aber hier später mehr.

Als Vorspeise gab es ein Scampi-Pfifferlinge-Risotto-Törtchen. Das Risotto war mit Erbsen, Kapern und Spargel gemacht und vom Vortag übrig. Ich habe das Risotto einfach in Vorspeisenringe gefüllt und die angebratenen Pfifferlinge darauf verteilt. Zum Schluss gab es noch einen Scampi oben drauf und einen knackigen Salat dazu.

Jetzt zu dem Osso Buco. Ich habe die Kalbsbeinscheiben leicht mehliert und dann scharf angebraten. Danach habe ich Knoblauchscheiben und Zwiebelringe angebraten und mit Orangensaft, gewürfelten geschälten Tomaten und Rotwein abgelöscht. Dann alles zusammen in eine Auflaufform geben und noch mit Oliven, Kapern und Cocktailtomaten garniert. Danach kam das ganze für 1,5 Stunden mit Alufolie bedeckt in den Ofen. Dazu gab es dann Prinzessböhnchen und Polenta. Das war wirklich ein Gedicht!!! Besonders das Auslöffeln vom Mark… Hmmmm…. :-)

Und Zum Nachtisch gab es dann noch einen Vanille-Creme mit Erdbeeren.

Finito!

 

20110707 01

20110707 02

20110707 03

20110707 04

20110707 05

20110707 06

20110707 07

20110707 08

20110707 09

20110707 10

1 Kommentar zu "Scampi-Pfifferlinge-Risotto-Törtchen und Osso Buco mit Polenta und Bohnen"

  • comment-avatar
    agar.io hack 1. November 2015 (09:33)

    What’s Happening i’m new to this, I stumbled upon this I have discovered It positively useful and it has helped me
    out loads. I am hoping to contribute & help different customers like its aided me.
    Great job.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht