Asiatischer Krustenbraten mit Reisnudeln aus dem Wok und Ingwer-Rotkohl

Dieser Braten könnte eigentlich auch ein toller Weihnachtsbraten sein. Dieser tolle Krustenbraten ist auch ein weiteres Teil aus der Caro-Collection - ein Hammer Fleisch! Im Grunde habe ich diesen Braten nach einem Grundrezept zubereitet und dann zum Schluss noch einmal eine Marinade aus Honig, Soja-Sauce, Ingwer, Curry und Sesam auf die Kruste gestrichen und noch einmal für 30 Minuten krosser werden lassen. Dazu gab es dreieckige Reisnudeln aus dem Wok mit Pilzen, Sojasprossen und Soja-Sauce und einen Ingwer Rotkohl. Ich habe zwar noch nie so einen Braten klassisch zubereitet, aber ich wollte einfach etwas anderes daraus machen. :-) Vorweg gab es einen Wildkräuter Salat mit Speck ummanteltem Ziegenkäse. Zum Dessert haben wir dann nur noch weiter die tolle Kruste geknuspert! :-)

20111221 01

20111221 02

20111221 03

 

Asiatischer Krustenbraten mit Reisnudeln aus dem Wok und Ingwer-Rotkohl

20111221 06

20111221 07

20111221 08

20111221 09

20111221 10

 

Wildkräuter Salat mit Speck ummanteltem Ziegenkäse

20111221 04

20111221 05

 

 

1 Kommentar zu "Asiatischer Krustenbraten mit Reisnudeln aus dem Wok und Ingwer-Rotkohl"

  • comment-avatar
    Maya 30. Januar 2017 (23:49)

    Einen Krustenbraten wollte ich auch schon immer mal machen, habe mich allerdings bis jetzt noch nicht rangetraut.

    Zur Garzeit würde ich auf jedenfall zu einem Thermometer tendieren, da bei 130° schwer abzuschätzen ist, wann das Fleisch gar ist.
    Mit dem Thermometer sollte bei 72° Kerntemeperatur der Braten fertig sein.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht