Das Weihnachtsmenü vom Küchenjungen mit einem Rheinischen Sauerbraten

An Weihnachten haben sich alle Rheinischen Sauerbraten gewünscht und ich habe mir ein Rezept von Hans Stefan Steinheuer rausgesucht und diesen schönen Sauerbraten mit einer Rinder Nuss 10 Tage angesetzt. Als kleines Amuse Bouche habe ich eine Foie Gras mit einem getoastetem Brioche und einem 2003er Eibelstadter Mönchsleite Scheurebe Eiswein – einmal im Jahr muss es einfach sein…

Zur Vorspeise gab es danach einen Wildkräutersalat mit Scampi & Jakobsmuscheln und Saibling-Kaviar. Die Hauptspeise bestand dann aus dem Rheinischen Sauerbraten mit Rotkohl und Spätzle. Für meinen ersten Sauerbraten war das gar nicht mal so schlecht würde ich sagen. Er war sehr intensiv im Geschmack und jetzt im nach hin ein habe ganz das Apfelmuss vergessen ;).

Zur Nachspeise habe ich dann eine Panna-Cotta mit einer Himbeer-Orangen-Likör-Sauce gemacht. Nach diesem Menü blieb mir nichts anderes übrig als unter dem Weihnachtsbaum auf der Couch einzuschlummern. Einfach Herrlich!

 

Die Sauerbraten-Vorbereitungen

20111224 01

20111224 02

20111224 03

20111224 04

 

Foie Gras mit getoastetem Brioche

20111224 05

 

Dazu eine 2003er Eibelstadter Mönchsleite Scheurebe Eiswein

20111224 06

 

Wildkräutersalat mit Scampi & Jakobsmuscheln und Saibling-Kaviar

20111224 07

20111224 08

 

Rheinischer Sauerbraten mit Rotkohl und Spätzle

20111224 09

20111224 10

20111224 11

 

Panna Cotta mit Himbeer-Orangen-Sauce

20111224 12

20111224 13

 

 

2 Kommentare zu "Das Weihnachtsmenü vom Küchenjungen mit einem Rheinischen Sauerbraten"

  • comment-avatar
    Netzgefluester 15. Oktober 2012 (15:28)

    Hui, ich bin ja so langsam auch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsmenü für dieses Jahr.

    Danke, für den Nachtisch habe ich nun eine kleine Inspiration :)

  • comment-avatar
    Küchenjunge 16. Oktober 2012 (07:44)

    Das kannst du super vorbereiten! :-)

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht