Selbst gemachte Tagliatelle in Pinienkern-Lachs-Sahne-Sauce

Endlich haben wir es noch mal geschafft Pasta selber zu machen. Es macht so einen großen Spaß, aber leider ist es auch viel Arbeit und man braucht Ruhe und Zeit dafür. Diese sollte man sich wirklich öfter nehmen. In unserem Fall haben wir hier ein paar Nudelplatten ausgerollt und diese dann einmal zu Tagliatelle und einmal zu Lasagne-Platten verarbeitet. Zu den Tagliatelle gab es eine wunderbare Lachs-Sahne-Sauce mit Pinienkernen. Sehr gehaltvoll, aber diese hat sich so wundervoll um die zarten Tagliatelle gewunden. Von der Lasagne berichte ich euch noch ein andermal… 

Aber nun gehen wir mal in die Produktion:

Pasta machen:

20120520 02

20120520 03

20120520 04

 

Fertige Pasta:

20120520 05

20120520 06

20120520 07

20120520 08

 

Tagliatelle in Pinienkern-Lachs-Sahne-Sauce

20120520 09

20120520 10

20120520 11

20120520 12

20120520 13

2 Kommentare zu "Selbst gemachte Tagliatelle in Pinienkern-Lachs-Sahne-Sauce"

  • comment-avatar
    annette 28. Mai 2012 (11:43)

    Vielen Dank für die Erinnerung! :) ich finde auch – nichts geht über selbst gemachte Pasta – aber machen muss man sie halt auch..
    Wie machst du den Nudelteig genau? Nur Hartweizengries & Ei oder auch zerlassene Butter / Wasser o.ä.?
    danke viele Grüße
    annette

    • comment-avatar
      Küchenjunge 28. Mai 2012 (21:58)

      Danke! Also in dieser Pasta hatte ich nur Italienisches Weizenmehl, Eier, Wasser, Olivenöl und Salz… Ich suche noch mal nach dem Rezept und poste es hier!

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht