Küchenjunge … denn Küchenchef will ja jeder sein…

20120719-03.jpg
Drei! Jahre “Arthurs Tochter Kocht” – Heute: Hauptspeise – Knoblauch-Oliven-Kartoffel-Püree

Geschenke für 3 Jahre Arthurs Tochter kocht

Also für mich gibt es wirklich kaum etwas schlimmeres wie Kartoffelpüree aus der Tüte. Es ist mir einfach unbegreiflich warum man die Herstellung von Kartoffelpüree in einem solchen Masse vereinfacht und nur noch ein Pulver in ein Wasser-Milch-Gemisch kippt und alles verrührt. Sicher kostet es ein wenig Zeit die Kartoffeln zu schälen und diese zu kochen, aber muss man wirklich einen Kleister essen in dem Emulgatoren, Milchpulver, Antioxidationsmittel und Aroma enthalten sind? Ein gutes Kartoffelpüree braucht nicht mehr wie Kartoffeln, Milch und Gewürze! Jedes mal wenn ich an der Kasse im Supermarkt stehe und Leute sehe die Kartoffel-Pülverchen aufs Band stellen würde ich sie mir am liebsten packen und so lange schütteln bis sie begreifen… Du brauchst so wenig dafür und es schmeckt so viel Besser!!!

Nicht das ich Astrid hier belehren will, oder das sie es im geringsten nötig hätte! Ich wollte nur meine Gedanken zu Püree kundtun und wissen was ihr davon haltet. Was meint Ihr? Ich habe hier mal ein sehr schönes Püree für den Sommer niedergeschrieben und zwar ein Oliven-Knoblauch-Kartoffel-Püree. Ich finde das es so sehr schön zu gegrilltem und in den Sommer passt. Es bekommt so einen sehr mediterranen Touch den man auch noch weiter verfeinern kann z.b. mit getrockneten Tomaten, Kapern, gegrillten Paprika-Streifen, usw….

Heute die Hauptspeise: Knoblauch-Oliven-Kartoffel-Püree mit Salat & Rumpsteak

20120719 01

Zutaten für vier Personen:

  • 1 kg Kartoffeln, vorzugsweise mehligkochend
  • ca. 200ml Milch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 180 g Oliven schwarz oder grün oder gemischt
  • Salz & Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 4 mal Rumpsteak
  • Salat nach Wunsch

Rezept:

  1. Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln in einen Topf geben und zu 2/3 mit Wasser bedecken und kochen bis sie weich sind.
  3. Während dessen die Oliven in Ringe schneiden und den Knoblauch schälen und sehr fein schneiden.
  4. Wenn die Kartoffeln fertig sind das Wasser abschütten, die Butterflöckchen hinzugeben und beginnen mit dem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zu zerkleinern.
  5. Dabei immer ein wenig Milch dazugeben bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat.
  6. Zum Schluss Knoblauch und Oliven hinzugeben und alles schön vermischen.
  7. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  8. Dazu schmeckt sehr schön ein gemischter Salat und Fleisch vom Grill.

Und hier ein paar Impressionen:

20120719 02

20120719 03

20120719 04

20120719 05

2 Kommentare zu Drei! Jahre “Arthurs Tochter Kocht” – Heute: Hauptspeise – Knoblauch-Oliven-Kartoffel-Püree

  1. ohohohooooooo!
    DAS ist aber was für mich! Dankeschön auch für den Hauptgang!
    Mit Kartoffelpüree, egal ob mit Oliven(öl) oder ohne nehme ich es sehr genau!Ich habe mal eine Blogpost dazu mit “von der Perfektion” übertitelt, das sagt ja wohl alles :) :) :)

    http://arthurstochterkocht.blogspot.de/2009/09/von-der-perfektion.html

Kommentar verfassen

Abonnieren

RSS Feed RSS - Beiträge

Suche
Kaufempfehlungen:
Schaut mal in meine Empfehlungen zu Büchern, Gadjets und Gewürzen: Küchenjunge's Shop

Oder kauft über diesen Link
und tut mir was gutes:

Archiv
  • 2014 (48)
  • 2013 (80)
  • 2012 (175)
  • 2011 (190)
  • 2010 (254)
  • 2009 (114)
  • 2008 (30)
  • 2006 (1)
Instagrams
 
Twitter