Pizza Pistachio – Scarmozza – Scampi – die grüne Pizza

Ihr könnt ja sagen was ihr wollt, aber Pistazien auf der Pizza ist wirklich der Hammer. Diese Pizza habe ich so in Sizilien gegessen und es hat mich umgehauen! Der Mix von Scampi, der salzigen Rauchnote vom Scarmozza und die nussigen Pistazien passen einfach wunderbar zusammen! Nicht nur für den Gaumen sondern auch für die Augen ein richtig schöner Hingucker. Ihr müsst mal schauen ob ihr das Pistazienpulver hier so einfach bekommt. Meines wurde mir aus Sizilien mitgebracht. Zur Not nehmt ihr euch frische Pistazien und gebt sie in einen Mörser.

Zutaten für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 310ml Wasser – kalt
  • 5g Hefe
  • 20g Salz
Zutaten für den Belag:
  • 200g Scampi
  • 200g geriebener Scarmozza
  • 80g Pistazienpulver
  • Passierte Tomaten
  • Kräuter
Zubereitung:
  1. Mehl mit dem Salz vermischen und die Hefe darüber bröseln und das Wasser hinzugeben.
  2. Das ganze mit einem Mixer mit Teighacken verkneten und dann herausnehmen und mit den Händen weiter kneten.
  3. Den Teig dann zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben und mit Mehl bestäuben. Über die Schüssel ein feuchtes Tuch legen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. 
  4. Nun den Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen und den Teig aus der Schüssel holen, noch mal kurz warm kneten, ausrollen und auf einem Blech auslegen.
  5. Passierte Tomaten nach Wunsch mit Kräutern vermischen und auf den Teig geben.
  6. Nun die Scampis und den Scarmozza darüber verteilen.
  7. Zum Schluß das Pistazienpulver darüber streuen und im Ofen fertig backen.
 

20120912 01

20120912 02

20120912 03

20120912 04

20120912 05

20120912 06

20120912 07

20120912 08

1 Kommentar zu "Pizza Pistachio - Scarmozza - Scampi - die grüne Pizza"

  • comment-avatar
    Bastian 20. September 2012 (14:11)

    Pizza mit Pistazien – fantastisch. Das bringt mich auf eine Idee. Heimische Abwandlungen mit Brotteig und Nüssen zum neuen Wein. Ich brauche mehr Zeit zum Kochen … Hab gerade erst Zwiebelkuchen wieder abgewandelt… mehr auf geschmacksreich.de. Danke für die Eingebung und Liebe Grüße

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht