Fußball, Wein & Burger: Jolly Blanc & Jolly Tinto zu Tapasburger mit Chorizo-Chip und Aioli

Zur Vorstellung der beiden Weine Jolly Blanc & Jolly Tinto hat mir TVino zwei Flaschen zum verkosten geschickt. Es geht darum zum Fußball auch mal Wein zu trinken, anstatt immer Bier – also quasi den Fußballwein. Das rennt bei mir offene Türen ein, da ich das schon seit sehr langer Zeit so praktiziere. Bier macht mich immer so schnell satt und ich verliere dann die Lust am trinken. Also bei den Weinen handelt es sich um einen Colombard und einen Tempranillo. Stefan Marquard fungiert als Pate für die Weine, da er ein eingefleischter FC St. Pauli Fan ist. Bitte jetzt keine Fußball-Vereins-Diskussion anfangen – das ist auch nicht mein Lieblings-Verein :-P . Der Colombard hat die typisch fruchtige Nase die auch am Gaumen zu schmecken ist, dort aber leider schnell verfliegt. Der Tempranillo hingegen kommt sehr kräftig und gehaltvoll daher. Er ist ein typisch spanischer Tempranillo in Reserva-Qualität der wunderbar mit jeder kräftigen Tapas mitstinken kann. Also war meine Idee zu den beiden Weinen eine Tapas-Variation zu machen und wie es sich für einen zünftigen Fußballabend gehört einen schönen Burger. Daraus ist der Tapas-Burger entstanden mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Aioli. Rezept unten…

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Zutaten für 2 Personen:

  • 360g Rinderhackfleisch
  • 1 Glas gegrillte Paprika-Steifen (oder selber machen)
  • 4 Salatblätter
  • 12 Scheiben Chorizo
  • 1 frisches Ei
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Esslöffel Essig
  • ca. 250ml Rapsöl
  • 5 Trüffelkartoffeln
  • 4 Zweige frischen Rosmarin
  • 1 Aufback Ciabatta
  • Olivenöl
  • Ketschup
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung:
  1. Backofen auf 200°C vorheizen und die Chorizo-Scheiben doppelt auf ein Backpapier legen und ca. 10 Minuten backen bis sie schön kross sind. 
  2. Kartoffeln in Salzwasser kochen bis sie fast fertig sind, dann abgießen, viertel und in eine Auflaufform legen. Rosmarinnadeln, Salz und Olivenöl darüber streuen und ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen geben bis sie knusprig sind. Evtl. noch mal ein wenig Grill von oben geben.
  3. Währenddessen das Rinderhackfleisch mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen und zu Hamburgern formen. Diese dann in ein Öl von beiden Seiten anbraten – wer mag kann sie auch grillen.
  4. Ciabatta für 10 Minuten in den Ofen geben und fertig backen.
  5. Das frische Ei aufschlagen und in ein hohes Gefäß geben. Die Knoblauchzehen, den Senf und den Essig hinzugeben und alles mit dem Pürrierstab mixen. Dann langsam das Öl hinzugeben und immer weiter mixen bis die Aioli die richtige Konsistenz hat. Zum Schluß mit Salz abschmecken.
  6. Nun wird angerichtet: Ciabatta aufschneiden und die untere Hälfte mit ein wenig Ketschup bestreichen. Darauf das Fleisch platzieren und mit der gegrillten Paprika belegen. Darauf kommen die Chorizo-Chips und zwei Salatblätter. Auf die obere Hälfte geben wir etwas von der Aioli und klappen den Burger zu. Damit er nicht auseinander klappt kann man den Deckel mit einem Zahnstocher befestigen. Auf den Teller geben wir nun noch die Kartoffel Wedges und ein wenig Aioli.
Viel Spaß beim nachbraten, Fußball gucken und Wein trinken!

 
Und nun ab in die Impressionen:

Hamburger Fleisch

Chorizo Chip

Jolly Blanc & Jolly Tinto

Jolly Blanc & Jolly Tinto

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Tapasburger mit Chorizo-Chip, gegrillter Paprika und Alioi an Trüffel-Kartoffel-Wedges

Hamburger

Chorizo Chip

Trüffel-Kartoffel-Wedges 

8 Kommentare zu "Fußball, Wein & Burger: Jolly Blanc & Jolly Tinto zu Tapasburger mit Chorizo-Chip und Aioli"

  • comment-avatar
    Michael 16. November 2012 (14:08)

    das sieht soooo gut aus !

    • comment-avatar
      Küchenjunge 17. November 2012 (19:57)

      Danke! :-)

  • comment-avatar
    Sarah Maria 16. November 2012 (16:34)

    Höhö. Bei dem Begleitprogramm wäre sogar ich zum Fußball-Abend vorbei gekommen. Gut, Rindfleisch und Chorizo hätte ich bei mir rausgeschmissen und durch irgendwas mit Käse ersetzt – aber irgendwas ist ja immer. ;)

    • comment-avatar
      Küchenjunge 17. November 2012 (19:58)

      :-) Och mit Manchego, Pimientos de Padrón und Oliven hätte man das auch gut machen können!

  • comment-avatar
    Bastian 23. November 2012 (15:46)

    Heftig deftig mein lieber Freund, Food 4 Men verlangt nach Applaus! Sag mal, was für ein Objektiv war denn das, ist das immer noch Deine kleine Cam? Das macht echt Appetit …

    • comment-avatar
      Küchenjunge 24. November 2012 (08:52)

      Danke danke! Nee – die Bilder habe ich mit meiner Nikon Spiegelreflexkamera gemacht und einem 50mm Makro Objektiv. Die ist bei Food einfach unschlagbar! Die Kamera ist halt groß und ich nehme sie nicht immer mit…

  • comment-avatar
    Chris 15. Mai 2013 (10:54)

    Sieht sehr fein aus.
    So rückt man Burger ins rechte Licht.

    Chris

    • comment-avatar
      Küchenjunge 15. Mai 2013 (11:12)

      Danke dir! ;-)

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht