Küchenjunge … denn Küchenchef will ja jeder sein…

20130105-05.jpg
Waldbeeren Chutney selber machen – für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Eine Kollegin war vor Weihnachten auf der Suche nach einem Johannisbeer-Chutney für die Vorspeise in ihrem Weihnachtsmenü. Leider wurde sie nicht fündig und ich dachte mir das ich gerade für die Festtage dringend noch mal ein Chutney produzieren sollte. Gerade weil ich für die Tage die ein oder andere Käse-Platte in Aussicht hatte. Aber auch ich wurde bei der Beutejagd enttäuscht. Ich war immer davon ausgegangen das im Supermarkt meines Vertrauens auch Johannisbeeren im Tiefkühl zu finden waren, aber dem war nicht so. Also musste es halt ein Waldbeer-Chutney werden. Die Erdbeeren hatte ich aus der Mischung nur rausgepickt, weil die mir so gar nicht darin gefallen haben. Das hat so alles sehr gut funktionier, aber sobald ich noch mal an Johanisbeeren komme werde ich auch noch mal ein reines Chutney davon kochen. Dieses Waldbeer-Chutney hat wunderbar zu der Käseauswahl gepasst – ein sehr schönes Süße-Schärfe-Säure-Spiel. Der Anteil von Roter und Schwarzer Johannisbeere waren ca. 30%, der Rest dann Erdbeere (entfernt), Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren. Diese Mischung hat dem ganzen natürlich eine sehr schöne rot-schwarze Farbe gegeben.

Zutaten für ca. 10 Gläser a 200ml (Bauchwert ;) )

  • 700g Rote Zwiebeln
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone Bio
  • 1 Liter roter Johannisbeersaft
  • 50g Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Salz
  • 1 kg Waldbeeren (TK)
  • 2 rote Chilischote
  • 350 gr Gelierzucker

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine halbe Ringe schneiden.
  2. Den Johannisbeersaft in einen Topf geben und auf ca. 200ml einreduzieren.
  3. Von Orange & Zitrone die Schale raspeln und auspressen.
  4. Zwiebeln in einem Topf mit ein wenig Olivenöl und dem Salz kräftig anbraten.
  5. Dann die Beeren hinzugeben.
  6. Nun die Chilischoten halbieren, entkernen, fein hacken und hinzugeben.
  7. Den einreduzierten Johannisbeersaft, die Lorbeerblätter, Orangen und Zitronen Saft und Schale und den Balsamico hinzugeben.
  8. Zum Schluss Zucker und Gelierzucker hinzugeben und alles kochen bis die Früchte zerkocht sind – ca. 20 Minuten.
  9. Kurze Gelierprobe durchführen und dann das fertige Chutney in Gläser füllen.

 

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

Waldbeeren Chutney selber machen - für Käse, geräucherte Gänsebrust und Fleisch

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Suche
Kaufempfehlungen:
Schaut mal in meine Empfehlungen zu Büchern, Gadjets und Gewürzen: Küchenjunge's Shop

Oder kauft über diesen Link
und tut mir was gutes:

Archiv
  • 2014 (84)
  • 2013 (80)
  • 2012 (175)
  • 2011 (190)
  • 2010 (254)
  • 2009 (114)
  • 2008 (30)
  • 2006 (1)
Instagrams
 
Twitter