Nordisches Risotto – Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Es ist ja nicht so, dass ich total auf normales Risotto stehe, aber Graupen haben es mir schon in meiner Kindheit immer angetan. Meine Oma hat wundervolle Eintöpfe damit zubereitet und ich habe die Cremigkeit dieses Getreides schon immer geliebt. Nun wollte ich mich einfach mal an einer Risotto-Vairante versuchen, die neben dem Getreide auch noch weitere nicht klassische Risotto-Zutaten enthält. So kam ich auf diesen wundervoll würzigen Andechser Klosterspeck. Er hat einen erheblichen Fettanteil und von aussen ist er mit sehr intensiven Gewürzen eingerieben. Da der Speck nun schon so würzig ist, habe ich mich auch weiterhin an die intensive Richtung gehalten und Lammfond und Rosmarin hinzugefügt. Für mich war es eine unheimlich würzige Angelegenheit, die auch mit ihrem Mundgefühl der Graupen echt ein tolles Gericht war. Probiert es mal aus!

Zutaten:

  • 175g Andechser Klosterspeck (z.B. hier die Delikatesse online bestellen)
  • 250g Perl-Graupen grob
  • 400ml Lammfond (oder Rinderfond)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauch-Zehen
  • 75g Parmesan
  • 1 Schuß Rotwein
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer 

Zubereitung:

  1. Den Andechser Klosterspeck in längliche nicht zu kleine Würfel schneiden.
  2. Knoblauch und Zwiebeln schälen & würfeln.
  3. In einem Topf ein wenig Olivenöl erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln und Speck darin anschwitzen. Nun die Graupen hinzugeben und diese kurz mit braten lassen. 
  4. Dann mit einem Schuß Rotwein ablöschen und den Lammfond und die Rosmarinzweige hinzugeben. Am Besten die Hitze nun auf halbe Stärke reduzieren und unter ständigem rühren ca. 15. – 20. Minuten köcheln lassen bis die Graupen die gewünschte Konsistenz haben. Je nachdem muss man noch mal ein wenig Wasser hinzugeben. Bei mit war der Fond als Flüssigkeit völlig ausreichend. 
  5. Während die Graupen köcheln den Parmesan reiben.
  6. Zum Schluß die Rosmarin-Zweige entfernen, den Parmesan hinzugeben, alles mit Salz & Pfeffer abschmecken und servieren. Ich habe noch ein paar Artischocken als Garnitur hinzugefügt. 

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

Deutsches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein

 

1 Kommentar zu "Nordisches Risotto - Graupen mit Andechser Klosterspeck, Lammfond und Rotwein"

  • comment-avatar
    Claudia 1. Oktober 2013 (14:56)

    Sieht total lecker aus, schöne Fotos, Kompliment

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht