Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Das Rezept für den Pizzateig habt ihr ja schon im letzten Beitrag gesehen. Ich hoffe einige von euch haben ihn schon ausprobiert. Jedenfalls habe ich einige Tweets auf Twitter erhaltend, dass der Teig in den Versuchsküchen angesetzt wurde. Neben den Klassischen Pizza-Rezepten, die ich sehr schätze, wie z.B. die Diavolo, Salami und Frutti Di Mare, gefallen mir besonders die mit frischem Rucola. Diese Variante mit Steak habe ich anlässlich dem Besuch vom Martin von www.soupsfornoobs.com und seiner Familie gemacht. Am besten wäre noch wenn man das Steak auf dem Grill zubereitet und es noch eine schöne Rauchnote mitbringt. Ich habe mir hier mit einem guten Rauchsalz beholfen. Es waren sogar Salzflakes die noch schön im Mund gecruncht haben.

Was bei einem solchen Besuch nicht fehlen darf, ist natürlich auch ein gutes Bier. In diesem Fall und gerade auch wegen dem Rumpsteak und dem Raucharoma fand ich ein schönes IPA passend. Das besondere an diesem IPA ist das es mit frischem Hopfen gebraut wurde. Normalerweise wird der Hopfen vor der Verwendung getrocknet und deswegen ist das Bierbrauen nicht nur an die Zeit der Hopfenernte gebunden, sondern kann das ganze Jahr über gemacht werden. Auch ist die Aromenkontrolle und Dosierung bei getrocknetem Hopfen einfacher. Wenn man mit frischem Hopfen braut, muss das Bier aber auch schneller getrunken werden, weil die Aromen des frischen Hopfens schneller verschwinden. Die 2014 Harvest Edition des Braufactum Progusta IPA ist ein geniales Bier und das Fresh Hopping kommt hier sehr schön zum Vorschein. Das normale Progusta trinke ich schon sehr gerne und diese Edition war dan schon echt was besonderes. Der Hopfen hierfür wurde um 6 Uhr morgens geerntet und direkt zu Brauerei transportiert. Um 13 Uhr gab es dann die Hopfengabe in die Würzpfanne und um 15 Uhr noch mal in den Whirlpool.

Verwendete Hopfen vom Hof Kirzinger (Elsendorf, Hallertau):

  • Magnum [erntefrisch]
  • Hallertauer Mittelfrüh [erntefrisch]
  • Citra

Rezept: Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Zutaten für 2 Pizzen:

  • Pizzateig [Rezept]
  • ca. 250ml Tomatensauce – abgeschmeckt mit Basilikum und Knoblauch
  • 250g Mozzarella
  • 1 Rumpsteak ca. 250g
  • 1 Bund Rucola
  • Rauchsalz
  • Olivenöl
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ofen auf höchster Stufe Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Pizzateig laut Rezept vorbereiten
  3. Backblech oder besser Pizzablech mit Olivenöl einpinseln und Teig darauf verteilen.
  4. Rucola waschen.
  5. Tomatensauce darauf verteilen und ca. 8-10 Minuten direkt auf dem Backofenboden gestellt backen. Der Boden sollte schon schön knusprig sein.
  6. Danach herausholen und den Käse darauf verteilen und auf der obersten Schiene noch einmal den Käse bräunen lassen.
  7. Während dessen das Steak in einer Pfanne Medium braten.
  8. Die fertige Pizza danach mit Rucola bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Zum Schluß dann das Steak in Streifen darüber legen und mit Rauchsalz und Pfeffer würzen.

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale

Das Bier wurden mir von Braufactum zur Verfügung gestellt – auf Rezept und Inhalt dieses Artikels wurde kein Einfluss genommen.

1 Kommentar zu "Pizza mit Rucola und Steakstreifen & Fresh Hop Indian Pale Ale"

  • comment-avatar
    Pizza Gourmet 11. Februar 2016 (11:41)

    Danke für dieses Rezept. Ich mag Fleisch zwar „well done“, kann man aber sicher vierieren. Habe jedenfalls Lust, das hier auszuprobieren.

    Hinweis am Rande, habe folgenden Vertipper gefunden: „Pizzerteig“.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht