Roher Thunfisch im knusprigen Wasabi-Erdnuss-Mantel mit Curry-Reisnudeln

Ich stehe ja total auf Wasabi – die Schärfe dieses japanischen Meerrettichs ist  unvergleichlich. Sie erzeugt eine wunderbare Spannung und ist dabei nicht so langanhaltent Aggressiv wie z.B. eine Chili. Auch diese Schärfe braucht man manchmal, aber in diesem Fall ist es die des grünen Meerrettichs. Bei diesem Rezept verwenden wir die Wasabi-Erdnüsse die man im Asialaden bekommt. Wasabi bekommt man mit großen Qualitätsunterschieden und mit diesen Nüssen sind wir jetzt nicht umbedingt in den guten Qualitäten unterwegs. Aber für unsere Zwecke sind sie perfekt. Die Erdnuss bringt uns zusätzlich noch ein wenig Milde in die Panade und ein wunderbar nussiges Aroma. Am liebsten Esse ich Thunfisch roh oder maximal noch in dieser Heiß-Kalt-Variante. Ich denke das jeder der dies nicht so gerne mag auch Steaks davon schneiden und diese rosa braten kann. Die Panade schmeckt trotzdem super gut. Ihr müsst dann nur aufpassen das ihr sie ganz langsam bratet und die Panade aussen nicht zu dunkel wird.


Roher Thunfisch im knusprigen Wasabi-Erdnuss-Mantel
mit Curry-Reisnudeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Thunfisch am Stück – Sushiqualität
  • 1 Dose Wasabi-Erdnüsse
  • 2 Ei
  • Mehl
  • 1 Bund Koriander
  • 250ml Kokosmilch
  • 250ml Milch
  • 1 Paprika Rot
  • 400g frische Sprossen
  • 2 Möhren
  • 400g Reisnudeln breit
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Teelöffel Curry
  • Sojasauce

Zubereitung:

  1. Thunfisch eine halbe Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Paprika waschen, entkernen und würfeln. Möhren waschen, schälen und in Stifte schneiden. Sprossen waschen.
  3. Knoblauch und Zwiebeln würfeln, Ingwer schälen und sehr fein hacken. Alle drei Teile in ein wenig Öl in einer großen Pfanne anbraten. Dann den Curry hinzugeben und kurz rösten. Möhren dazu und kurz anschwitzen. Dann die Paprika und die Sprossen hinzugeben. Nach drei Minuten die Kokosmilch und die normale Milch hinzugeben und kurz köcheln lassen. Sauce warm stellen.
  4. Nudelwasser aufsetzten und kurz vor dem servieren die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  5. Wasabi-Erdnüsse im Mixer zerkleinern – nicht zu fein und nicht zu grob. Eier in einen Suppenteller schlagen und verquirlen. Mehl in einen zweiten Suppenteller geben. Thunfisch entweder am Stück oder in Einzelsteaks verarbeiten. Am Stück kann man es innen einfacher roh behalten – wer das nicht mag macht am besten Steaks. Thunfisch waschen, trockentupfen und dann im Mehl, im Ei und danach im Wasabi-Ernuss-Paniermehl rollen. Das  Stück dann kurz von allen Seiten schön knusprig anbraten.
  6. Nudeln und Sauce mischen und auf einen Teller geben. Thunfisch-Scheibe oben auf setzten. Mit gehacktem Koriander und Sojasauce servieren.

 

Thunfisch wasabi erdnuss 01

Thunfisch wasabi erdnuss 03

Thunfisch wasabi erdnuss 05

Roher Thunfisch im knusprigen Wasabi-Erdnuss-Mantel mit Curry-Reisnudeln

Thunfisch wasabi erdnuss 07

Roher Thunfisch im knusprigen Wasabi-Erdnuss-Mantel mit Curry-Reisnudeln

Thunfisch wasabi erdnuss 09

Thunfisch wasabi erdnuss 10

Thunfisch wasabi erdnuss 11

 

1 Kommentar zu "Roher Thunfisch im knusprigen Wasabi-Erdnuss-Mantel mit Curry-Reisnudeln"

  • comment-avatar
    Thomas 29. März 2015 (09:43)

    Hallo,

    sehr schöne Bilder und vor allem gute Idee mit den Nüssen. Wollte es gestern nachkochen, allerdings hatte mein Provinzsupermarkt keine Wasabi-Nüsse.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht