Dry aged T-Bone-Steak mit Gänstaller Bräu XL4 Smoked Imperial Indian Pale Ale

Der Geschmack von dry aged Beef ist etwas Besonderes, was leider auf Grund der hohen Nachfrage an Fleisch oft hinten runter fällt. Fleisch muss abhängen und oft wird es leider viel zu früh verkauft. Wenn man dazu dann Anstelle des Rotweines ein grandioses Bier trinkt, gibt das eine enorme Geschmacks-Explosion. Der Besuch in der Brauerei Gänstaller war ein einschneidendes Erlebnis für mich. So fiel mir vor kurzem noch ein Bier von ihm in den Schoß und zwar ein XL4 Smoked Imperial Indian Pale Ale. Dieses wunderbar gehopfte Bier hatte eine unglaublich schöne Rauchnote und ich wollte sie unbedingt zusammen mit einem Steak verkosten. Meine Brücke hierzu war das Gesmokte Flake Salt und natürlich die eigene Würze des langen Abhängens. Zum Steak gehört auch immer ein wenig Beilage und so habe ich die Idee von fast rohem Brokkoli aus Neuseeland in diesen Salat verewigt. Diese Rohkost verlangt nach ein wenig Fett und so fand ich saisonal die Bärlauch-Aioli passend. Noch etwas Säuere durch die Kapernäpfel und etwas geschmortes von den Pilzen und natürlich der Crunch vom Baguette. So alleine ist der Salat schon ein Knaller und in der Kombination einfach göttlich.


Dryaged T-Bone-Steak mit Salat von rohem Brokkoli & Bärlauch-Aioli

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Dry aged T-Bone-Steak (Gewicht nach Wunsch)
  • 3 Scheiben Baguette (dünnm geschnitten)
  • 1/2 Glas Kapernäpfel
  • Bärlauch Aioli (Rezept hier)
  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 50g Enoki-Pilze
  • Räucher-Salz-Flakes [Amazon]

Zubereitung:

  1. Steak auf der äußeren schmalen Fettseite zuerst in die Pfanne legen damit das Fett austreten kann und wir darin das Steak anbraten können. Danach von beiden Seiten sehr scharf anbraten und im Backofen bei einer Temperatur von 80°C bis zur gewünschten Kerntemperatur ziehen lassen. Mein Vorschlag 54-56°C.
  2. Brokkoli waschen und in gleichmäßige Röschen schneiden. Danach ca. 1 Minute in Salzwasser blanchieren und kalt abspülen. Abtropfen lassen.
  3. Enoki Pilze in der Steakpfanne braten und mit Salz würzen. Auf einem Extra Teller zum warmhalten in den Ofen geben.
  4. Brotscheiben in der Pfanne rösten.
  5. Brokkoli, Pilze und Kapernäpfel auf einem Teller verteilen, mit Aioli beträufeln und mit den Baguette-Scheiben belegen.
  6. Das Steak mit Pfeffer würzen, mit Räucher-Salz-Flakes bestreuen und zusammen mit dem Salat servieren.

Gänstaller Bräu XL4 Smoked Imperial Indian Pale Ale

Dryaged T-Bone-Steak mit Salat von rohem Brokkoli & Bärlauch-Aioli

gaenstaller-ipa-dryaged-porterhouse-6

gaenstaller-ipa-dryaged-porterhouse-9

 

 

 

 

3 Kommentare zu "Dry aged T-Bone-Steak mit Gänstaller Bräu XL4 Smoked Imperial Indian Pale Ale"

  • comment-avatar
    Jan 30. April 2015 (18:52)

    Wo kaufst du so ein Fleisch? Habe ich hier in der Gegend noch nie gesehen.

    • comment-avatar
      Küchenjunge 4. Mai 2015 (16:01)

      Ich muss dir sagen das ich dieses Stück sogar bei uns im Rewe bekommen habe. Die haben einen Schrank für Dryaged-Beef.

  • comment-avatar
    Johannes 3. Mai 2015 (22:05)

    WOW! Mehr ist dazu nicht zu sagen! Danke für das Kopfkino so kurz vor dem Wochenstart!

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht