Wildschwein-Herzen-Ragout mit Balsamico, Rotwein & Kartoffelpüree

Dieses Rezept wartet schon sehr lange auf Veröffentlichung. Auf dem letzten Franken Food Camp [1] [2] habe ich bereits dieses Herz-Ragout mit Herzen vom Schwäbisch Hällischen gemacht. Dazu gab es selbstgemachte Gnocchi vom Kürbis. In dieser Variante habe ich frische Herzen vom Wildschwein bekommen und das Rezept noch einmal nachgekocht. Ich liebe das wundervolle Aroma und die tolle Konsistenz von diesem festen Muskel. Es ist so fettarm, so gesund und so ein tolles Fleisch. Leider muss man es vorbestellen, egal wo man versucht es zu bekommen. Am Besten schaut man einmal ob man ein Jagdhaus in der Nähe hat. Hier wird man schnell fündig und man kann die Herzen auch sehr gut einfrieren. Probiert es aus – ihr werdet mit einem wundervollen Aroma belohnt.


Rezept: Wildschwein-Herzen-Ragout

Zutaten für 4 Personen:

  • 2-3 Wildschweinherzen
  • 2 EL Mehl
  • 400ml Rotwein
  • 4 EL Balsamico
  • 1 Zwiebel
  • 1,5 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 2 EL Butter
  • Milch
  • Muskat
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • ggf. Speisestärke

Zubereitung:

  1. Wildschweinherzen halbieren und die weißen Sehnen heraustrennen. Danach grob in gleichmäßige Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln schälen und weichkochen.
  3. Währenddessen Zwiebel schälen, würfeln und in Olivenöl Glasig braten.
  4. Wildschweinherzwürfel hinzugeben, salzen und mit Mehl bestäuben. Dann kräftig rösten und mit Balsamico und Rotwein ablöschen. Herzen kurz gar köcheln lassen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Ggf. mit Speisestärke abbinden.
  5. Kartoffeln abgießen, Butter, Milch und Muskat nach belieben hinzugeben und stampfen.
  6. Dazu passt wunderbar ein frischer Tomatensalat der mit brauner Butter beträufelt und mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt wird.

Wildherz pesto pueree 01

Wildherz pesto pueree 02

Wildherz pesto pueree 03

Wildherz pesto pueree 08

Wildherz pesto pueree 09

Wildherz pesto pueree 10

Wildherz pesto pueree 14

Wildherz pesto pueree 15

1 Kommentar zu "Wildschwein-Herzen-Ragout mit Balsamico, Rotwein & Kartoffelpüree"

  • comment-avatar
    b.labetzsch 23. Juli 2015 (16:31)

    Tja, wer in der Eifel lebt, der hat eben Connections :-) :-) :-)Tolle Idee.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht