Champagner Cocktail – French Elegance mit Cognac

Die Frage ist ob man wirklich einen Champagner für Cocktails verwenden sollte. Ich war skeptisch, wurde aber eines Besseren belehrt. Wenn man nun hingeht und ihn mit solch guten Zutaten vermischt, dann ist das Ergebnis unglaublich gut. Von der letzten Cognac-Reise hatte ich noch ein Fläschchen im Schrank, das genau für diesen Zweck perfekt war. Dieser Cocktail ist ein super Einstieg in einen tollen Abend oder als Sundowner. Sehr spannend fand ich im Besonderen, dass man immer noch die starke Perlung des Champagner durch geschmeckt hat und diese war genial für die anderen Aromen im Glas. Und wer danach noch Champagner-Lust hat, kann dann ja auch noch ein Gläschen pur trinken und so langsam zur Vorspeise übergehen.


Rezept: Champagner Cocktail – French Elegance von Phillipp Ernst

Zutaten für einen Cocktail:

  • 2cl Cognac
  • 0,5cl Zitronensaft
  • 2cl Vanillesirup
  • 3 Tropfen Angostura Bitter
  • Pommery Champagner
  • Zitronenzesten

Zubereitung:

  1. Cognac, Zitronensaft, Vanillesirup und Bitter in einem Glas mischen.
  2. Eiswürfel und Zitronenzesten darauf geben und mit Champagner aufgießen.
  3. Nach Orignial-Rezept soll man das Ganze am Ende noch mit einem 76% Rum aus dem Zerstäuber abflämmen. Leider hatte ich einen solchen Rum nicht zur Hand.

Rezept: Champagner Cocktail - French Elegance von Phillipp Ernst

champagner-french-elegance-4

champagner-french-elegance-5

Der Champagner wurde mir von VRANKEN-POMMERY zur Verfügung gestellt. Auf Rezept und Inhalt dieses Artikels wurde kein Einfluss genommen.

 

2 Kommentare zu "Champagner Cocktail - French Elegance mit Cognac"

  • comment-avatar
    Cocktailsworld 28. September 2015 (15:26)

    Erinnert mich ein bisschen an eine moderne Variante des Champagner Cocktails aus dem 19 Jhd. und des French 75. Ist auf jeden Fall ein gut ausbalancierter perliger Drink ;)

  • comment-avatar
    Mario 5. März 2016 (11:57)

    Hallo,
    dieser French Elegance Champagner Cocktail von Phillipp Ernst finde ich sehr gut.Sieht echt geil und lecker aus.
    Toller Rezept, danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Mario

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht