Geschmorte Schweinebäckchen mit Kürbis, Maronen & Blaubeeren

Lange musste ich warten bis ich genügend Bäckchen für dieses Gericht zur Verfügung hatte. Also habe ich von Diversen meiner eigenen Schweine und auch anderen Schweinen vom gleichen Bauernhof gesammelt. Ich hoffe ihr habt schneller die Möglichkeit an dieses tolle Stück Fleisch zu kommen. Noch immer verzückt von den Ochsenbacken von Astrid auf ihrem Supper-Club habe ich nun meine Bäckchen ganz ähnlich zubereitet. Die dunkle Schokolade darin ist die Superzutat. Ich hatte als ich sie abgeschmeckt habe, total Panik das die Gäste die Schokolade zu stark schmecken werden. Mein Eindruck war das sie total schokoladig schmeckt. Den Gästen habe ich anfangs gar nichts davon gesagt und sie waren einfach nur begeistert von der Sauce ohne Schokoladenassoziation. Selbst als sie es wussten, meinten sie dass man sie nicht so stark vorschmeckt. Das scheint also das Problem des Koches zu sein, der halt ganz genau weiß was drin ist. ;)

Passend dazu, habe ich einen nicht nur witzigen Namensvetter als Weinkorrezpondenz gewählt, sonder auch eine Geschmacksbombe und zwar den Chocolate Block vom Weingut Boekenhoutskloof aus Südafrika. Er ist ein umheimlich kräftiger Cuvée aus Syrah, Grenache und Cabernet Sauvignon. Durch das schön eingebundenen Barrique-Aroma hat er genügend Kraft um mit der strammen Sauce klar zu kommen.

Egal ob man dieses Gericht jetzt noch im Herbst oder Winter kocht, für mich passt es in diese Zeit des Jahres und für mich ist es momentan auch ein starker Favorit für das Weihnachtsmenü und das nicht nur weil es sich so gut vorbereiten lässt. Sondern auch weil es für mich gerade auch mit so einem schönen Wein ein unheimliches Soulfood ist.


Rezept: Geschmorte Schweinebäckchen mit Kürbis, Maronen & Blaubeeren

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 Schweine-Bäckchen
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Knolle Sellerie
  • 3 Möhren
  • 2 Zwiebel
  • 800ml Bratenfond
  • 20g Dunkle Schokolade 75%
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 250ml Portwein
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 100g vorgekochte Maronen
  • 100g Blaubeeren
  • Mehl
  • Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • Schweinefett zum Braten
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Schweinebäckchen putzen – hierzu die weißen Sehnen an den Aussenseiten abschneiden. Alternativ vom Metzger Küchenfertig erwerben.
  2. Lauch, Sellerie, Zwiebel und Möhren vorbereiten und danach in gleichmäßig große Stücke schneiden.
  3. Schweinefett in einem Bräter erhitzen und Lauch, Möhre, Zwiebel und Sellerie darin von allen Seiten kräftig anrösten. Danach wieder aus dem Bräter herausholen und das Gleiche mit den Bäckchen machen. Dabei auch das Fleisch mit ein wenig Mehl bestäuben. Wichtig ist das alles eine sehr sehr dunkle Farbe bekommt.
  4. Danach alles wieder zusammen in den Bräter geben und Rotwein und Portwein in kleinen Dosen hinzugeben und immer wieder einkochen lassen.
  5. Wenn die Weine alle drin sind, den Bratenfond hinzugeben und mit Deckel im Backofen bei 120°C 3 Stunden schmoren lassen. Man kann aber auch schon mal nach 2 Stunden schauen wie weich die Backen sind. Wichtig ist das sich das Fleisch leicht auseinander ziehen lässt, aber trotzdem nicht zerfällt. Hier müsst ihr ein wenig ausprobieren.
  6. Ihr nehmt die Backen dann aus dem Sud und gebt ihn durch ein Sieb. Die Flüssigkeit könnt ihr dann wieder zurück in den Bräter geben und schmeckt sie dann mit der Schokolade, Salz & Pfeffer ab. Vor dem Servieren erhitzt ihr die Sauce und erwärmt die Backen darin.
  7. Nun können wir uns um die Beilagen kümmern. Den Kürbis von Aussen waschen und halbieren. Die Kerne und die Häute sauber mit einem Löffel heraus schaben. Die Kürbishälften schneidet man nun in Scheiben und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Die Scheiben werden dann leicht mit Salz und Zucker bestreut und mit Olivenöl beträufelt. Zum Schluß gibt man dann noch die Maronen hinzu und backt das Ganze für ca. 20 Minuten bei 180°Cwein
  8. . Der Kürbis sollte weich sein und die Maronen nicht zu hart.
  9. Zum Anrichten gibt man nun die Bäckchen mit Sauce auf den Teller und legt Kürbis, Marone und die frischen Blaubeeren dazu.

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-01

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-03

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-05

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-11

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-12

schweinebaeckchen-kuerbis-marone-blaubeere-02

 

 

 

1 Kommentar zu "Geschmorte Schweinebäckchen mit Kürbis, Maronen & Blaubeeren"

  • comment-avatar
    Kathleen 11. November 2015 (14:55)

    Oh, was für ein tolles Rezept! Ich glaub ich muss gleich mal Schweinebäckchen besorgen gehen ;-)

    Liebe Grüße
    Kathleen

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht