Spitzkohl Coleslaw

Ich bin ein großer Liebhaber von Coleslaw. Besonders zum BBQ oder auch zu Burgern schätze ich diese Beilage sehr. Natürlich ist es durch die Mayonnaise ein relativ fetter Salat, aber man braucht davon auch nicht so viel. Gerade zu üpigen Burgen und Gegrilltem reicht schon ein bisschen davon. Er ist frisch, aromatisch und passt sogut wie zu allem. Hier also mein Rezept, das ich im Winter auch gerne mal mit Spitzkohl anstelle des üblichen Weißkohls zubereite. Generell ist es mit beiden Kohlsorten sehr lecker. Wobei ich sagen muss das ich die Spitzkohlvariante noch ein wenig feiner finde.

Bei meinem Rezept schneide ich den Kohl nur mit einem Messer in sehr feine Streifen. Es gibt auch Rezepte in denen man ihn zusammen mit der Möhre durch eine Reibe der Küchenmaschine gibt. Ich finde das die Konsistenz vom Salat schöner wird, wenn man den Kohl schneidet. Sollte man aber eine große Menge z.B. für eine Party oder ein Grillfest machen, dann würde ich auch die Zubereitung mit der Küchenmaschine vorziehen.

Bald werden noch ein paar wunderbare Rezepte folgen, in denen ich auf diesen Coleslaw zurückgreifen werde – seid gespannt! ;)

Rezept: Coleslaw oder Amerikanischer Krautsalat

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ruhzeit: 2 Stunde
Portionen: ca. 10

Zutaten

  • 1 Weißkohl oder 1 Spitzkohl
  • 3 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 150g Mayonnaise (frisch selber gemacht oder aus dem Glas wenn man den Salat 1-2 Tage aufheben möchte)
  • 3 EL Weissweinessig
  • 2 EL Zucker
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

  1. Die äußeren Kohlblätter entfernen, den Kohl halbieren und den Strunk in der Mitte entfernen. Danach mit eine Messer ganz feine Streifen davon schneiden.
  2. Den geschnittenen Kohl danach in eine Schüssel geben und 2 EL Zucker & 1 TL Salz dazu geben. Mit den Händen alles gut durchkneten. Salz & Zucker machen den Kohl weich und lassen die Flüssigkeit austreten.
  3. Möhre waschen, schälen und dann fein mit der Küchenreibe reiben. Möhren zum Spitzkohl hinzugeben.
  4. Essig hinzugeben und 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Kurz vor dem servieren eine gewürfelte Zwiebel und die Mayonnaise hinzugeben. Evtl. noch mal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

2 Kommentare zu "Spitzkohl Coleslaw"

  • comment-avatar
    Michael Jauernik 29. Januar 2017 (21:11)

    Coleslaw ist toll, aber schau mal bei Punkt 3 im Rezept. Sellerie? ;)

    • comment-avatar
      Küchenjunge 29. Januar 2017 (21:55)

      Vielen Dank! Sehr aufmerksam! Sollte Spitzkohl heißen… Es geht doch nichts über aufmerksame Leser. :)

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht