Rosé Dinner Party – Picknick mit einer Melonen-Suppe & Bâtonnets apéritifs inkl. Verlosung

Anzeige. Dieser Artikel beinhaltet Werbung. Was bedeuter das?

Ich bin sehr froh derjenige zu sein der die Rosé Dinner Party in diesem Jahr eröffnen darf. Das Thema ist ein Picknick und dafür habe ich mir etwas sehr leckeres zum Aperitif einfallen lassen. Ein Picknick lebt davon das viele Leckereien auf einer großen Decke ausgebreitet sind und man überall nach Herzenslust naschen kann. Und das gilt nicht nur für die Speisen, sondern auch für die Getränke. Dennoch habe ich einen kleinen Starter kreiert mit dem man wunderbar das große Picknick Buffet eröffnen kann. Den mit einem Glas Wein in der einen und einer erfrischenden Melonen-Suppe in der anderen Hand, kann man sich wunderbar einen Überblick verschaffen und einen Schlachtplan entwickeln, was man alles probieren will. Das Thema Picknick war übrigens schon in meiner Kindheit bei meinen Eltern ein großes Thema. Damals waren wir sehr oft in der Provence im Urlaub und neben diversen Restaurantbesuchen haben wir auch sehr oft in der Natur zum Abendessen gepicknickt. Ich war unglaublich fasziniert von der Aromenvielfalt die nach einem heißen Tag in der Luft lag. Es duftete überall nach wildem Rosmarin, Thymian und Lavendel. Genau dabei wurden für mich die Kräuter der Provence mit allen Sinnen erlebbar. Der Picknickkorb den ihr in den Bildern seht, stammt übrigens immer noch aus dieser Zeit und ich benutze ihn seit diesem Jahr auch wieder sehr intensiv, wenn wir mit unserer Tochter in der Natur picknicken.

Aber nun noch einmal zurück zu meinem Gericht. Neben den Kräutern ist für mich in Südfrankreich die Charentais-Melone ein wunderbarer Begleiter. Man riecht sie an allen Ecken auf den Märkten und sie ist meine absolute Lieblingsmelone. Ein Klassiker ist für mich sie einfach nur mit ein wenig rohem salzigen Schinken zu essen. Für das Picknick und gerade zum Aperitif habe ich mir aber mal eine neue Variante einfallen lassen. Die Suppe sollte man unbedingt gut gekühlt servieren, da sie so unglaublich erfrischend ist. Ich habe sie extra noch mit ein wenig Chili und Limettensaft abgeschmeckt. Neben der wunderbaren Süße der Melone kommt hier noch ein feines Schärfe-Säure-Spiel hinzu, das noch einmal zusätzlich erfrischt. Damit man auch etwas zu knuspern hat und nicht auf den Schinken verzichten muss, habe ich noch ein paar Bâtonnets apéritifs gebacken. Mit im Teig sind unteranderem auch Kräuter der Provence & etwas Ziegenfrischkäse. Umschlungen wird das Ganze dann von einer Scheibe rohem Schinken.

Als Rosé habe ich dazu den Whispering Angel vom Weingut Caves D’Esclans gewählt [Bezugsquelle]. Hier sind die beiden Weinreben Grenache &  Cinsault vereint worden. Ein klassischer Rosé wie ich ihn gerne an heißen Tagen in der Provence trinke.

Verlosung:
Im Rahmen dieses Blogevents verlose ich 3 Weinpakete, mit jeweils drei Weinen. Die Weine hierzu wurden mir vom Verband der Provence-Weine CIVP zur Verfügung gestellt. Schreibt einfach bis zum 7. Juli 2017 23:59 einen Kommentar unter diesen Post. Ich werde die Gewinner dann auslosen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ihr müsst 18 Jahre alt sein. Ich kontaktiere die Gewinner dann per E-Mail um die Versandadresse zu erfragen.

Wie geht das Menü weiter?

Das schöne an so einem Picknick ist, dass man ganz viele Kleinigkeiten genießen kann und wenn ihr wissen wollt wie es weiter geht, dann schaut morgen beim lieben Uwe von HighFoodality vorbei. Er hat die nächste Leckerei für euch. Ich wünsche euch noch ein wunderschönes weiteres Picknick und viel Erfolg bei der Verlosung.

Rezept wie immer nach den Bildern:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Melonen-Suppe & Bâtonnets apéritifs

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 45 Minuten
Personen: 4

Zutaten

  • 1-2 Charentais Melonen
  • 1-2 Limetten
  • 1/2 Chili oder Peperoni
  • 250g Mehl
  • 12g frische Hefe
  • 15g Zucker
  • 75g Ziegenfrischkäse
  • 1-2 TL getrocknete Kräuter der Provence
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 8 Scheiben rohen Schinken - z.B. Jambon Bayonne

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Ziegenfrischkäse, Kräuter, Salz & Olivenöl in eine Rührschüssel geben. Hefe in 150ml Wasser auflösen. Hefe-Wasser hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten, der nicht mehr an den Wänden der Schüssel klebt. Evtl. noch Mehl hinzugeben.
  2. Teig in der Schüssel für ca. 45 Minuten ruhen lassen.
  3. Melonen entkernen, achteln, schälen, in einen Mixer geben und fein pürieren. Mit Limettensaft, einer Prise Salz, Olivenöl und Chili abschmecken. Unbedingt mindestens eine Stunde kalt stellen.
  4. Nun den Backofen (Umluft) auf 150° C vorheizen.
  5. Teig auf die Arbeitsplatte geben und in ca. 30 Teile teilen. Nun mit ganz wenig Mehl die langen Bâtonnets formen und auf Backbleche mit Backpapier legen. Etwas Platz zwischen den Bâtonnets lassen, den sie gehen leicht auf.
  6. Danach für ca 35-40 Minuten backen. Sie müssen unbedingt bis ins Innere knusprig sein - also am Besten probieren wenn ihr sie aus den Ofen nehmt.
  7. Die Suppe eiskalt servieren. Rohen Schinken um die Bâtonnets wickeln und dazu reichen.
Dieser Artikel entstand im Auftrag des Verbands der Provence-Weine CIVP. Die verlosten Probierpakete wurden vom Verband zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.

19 Kommentare zu "Rosé Dinner Party - Picknick mit einer Melonen-Suppe & Bâtonnets apéritifs inkl. Verlosung"

  • comment-avatar
    Nina 26. Juni 2017 (14:23)

    Die Melonen-Suppe hört sich toll an – muss ich unbedingt mal nachkochen! Würde vielleicht noch besser schmecken, wenn ich den leckeren Wein gewinnen würde! :-)

  • comment-avatar
    Frank 26. Juni 2017 (17:45)

    Das Essen schmeckt sicher super – den Wein müsste ich testen ;-)

  • comment-avatar
    Frank 26. Juni 2017 (17:46)

    Das Essen durfte ich schon testen. War super – den Wein muss ich noch mal testen ;-)

  • comment-avatar
    Steffen 27. Juni 2017 (05:33)

    die Kombination aus Melonen-Suppe und Rosé ist einfach perfekt für heiße Sommertage

  • comment-avatar
    Carmen S. 27. Juni 2017 (08:13)

    Jetzt musste ich mich erstmal schlau lesen, wie Charentais-Melonen überhaupt aussehen. :) Bisher bin ich noch niemals auf die Idee gekommen, Melonen zu Suppe zu verarbeiten. Das muss ich dringend mal ändern. Rezept ist schon gespeichert. :)

    Viele Grüße, Carmen

  • comment-avatar
    Bella 27. Juni 2017 (20:16)

    Hmmm, lecker. So ein kühles Süppchen an heißen Tagen ist echt klasse, hab es neulich zum Zwischengang bei einem Dinnerabend genießen dürfen. Toll! Mit Rosé kann ich mir das gut vorstellen.
    LG Bella

  • comment-avatar
    Mo 30. Juni 2017 (18:45)

    Ich bin ein großer Fan von kalten Suppen. Melone muss ich mir da wohl auch mal vornehmen

  • comment-avatar
    _cr0ss_ 30. Juni 2017 (19:04)

    Ein Gläschen Wein und ein Picknick, da wüsste ich schon die passende Location!

  • comment-avatar
    Anda 30. Juni 2017 (21:01)

    Ein Echt interessantes Rezept mit Melone!

  • comment-avatar
    Hanni 2. Juli 2017 (16:31)

    Wow, das sieht wirklich super lecker aus! Werden wir beim nächsten Grillen ausprobieren :-)

  • comment-avatar
    Marja 2. Juli 2017 (17:13)

    Ein herrlicher unkomplizierter Snack!
    Jetzt muss ich nur noch eine gute Melone finden!

  • comment-avatar
    Mona 4. Juli 2017 (21:34)

    Ich liebe Suppen die mit der Süße von Obst spielen, indem sie mit rauchigen oder bitteren Aromen kombiniert werden. Neben Melone und Parmaschinken finde ich auch Aprikosen und Thymian, Radicchio und Orangen oder scharfen Pulpo mit Pfirsich ganz wunderbar! Und wenn man dann noch einen gut gekühlten Rosé dazu genießen darf… herrlich.

  • comment-avatar
    Biggy 6. Juli 2017 (20:26)

    tolles Picknick!
    ich würde mich sehr über den Wein freuen!
    LG Biggy

  • comment-avatar
    g 6. Juli 2017 (23:59)

    Ich dachte sehr lange ich würde Obst in deftigen Gerichten oder im Zusammenspiel mit kräftigen Zutaten grundsätzlich nicht mögen, bis ich auf einer Veranstaltung Melonenbällchen in einer Bohnen-Krustentier-Suppe probieren durfte. Seitdem freue ich mich über neue Inspriationen und Food-Kombis zum Thema.

  • comment-avatar
    Marsu 7. Juli 2017 (03:01)

    Charentais-Melone…und wieder etwas dazugelernt :).

  • comment-avatar
    Evi 7. Juli 2017 (16:16)

    Das ist jetzt mal so komplett konträr zu dem, was normalerweise in unseren Picknickkorb hüpft. Ich sollte wirklich öfter Neues wagen

  • comment-avatar
    Bente 7. Juli 2017 (17:56)

    Die Kombination aus Melone, Rose und Ziegenkäse finde ich sehr stimmig und trotzdem ist es nicht 08/15. Sehr fein

  • comment-avatar
    Zen 7. Juli 2017 (23:23)

    Ich bin dank Highfoodality auf deinen Blog aufmerksam geworden und sehr angetan, so dass ich ab jetzt sehr gerne öfter vorbei schaue.

  • comment-avatar
    Küchenjunge 10. Juli 2017 (17:04)

    Die Gewinner sind: Bella, Evi & Marsu

    Herzlichen Glückwunsch! Ihr bekommt E-Mails.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht