Amuse Gueules?

Im Moment habe ich so sehr zu tun, das ich einfach nicht zur Aufarbeitung des Reisetagebuchs komme. Alles nicht so einfach. Ich hoffe, dass ich bald ein bisschen Luft habe.

Gestern Abend war ich mit meiner Mutter in einem sehr guten Restaurant essen. Eigentlich gehe ich dort sehr gerne hin. Die Gerichte sind sehr kreativ, meist asiatisch angehaucht. Das Ambiente ist traumhaft und die Bedienung eigentlich auch immer Top.

Dieses Mal war es leider etwas anderes. In diesem Lokal gab es eigentlich immer ein Amuse Gueules. Ich finde, dass diese kleinen Leckereien immer einen schönen Auftakt bilden. Aber Pustekuchen, ist schlicht weg ausgefallen. OK, das ist eine kostenfreie Leistung des Restaurants. Muss ja auch nicht immer sein. Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass es auch mal keins gibt, als der sechser Nebentisch auf einmal ihr Amuse Gueules gebracht bekommen. Das war mir einfach suspekt. Die anderen Beiden zweier Tische, die später kamen, bekamen auch nichts. Was ist das bitte für eine Vorgehensweise?

Da das ganze ja Freiwillig ist, kann man sich ja auch nicht beschweren. Ich fand es trotzdem irgendwie Verarsche. Hier geht es jetzt auch nicht um Futterneid, sondern einfach ums Prinzip. So etwas ist mir noch nie passiert.

Als wir dann zum Abschluss die Käseteller eingedeckt bekamen, dreht sich die Aushilfskellnerin einfach um und wollte gehen. Ich frage Sie dann noch Rasch, was das den jetzt überhaupt für Sorten seinen. Das war die Falsche Frage für Sie, dachte ich mir schon. Sie holte dann die Chefin. Eigentlich bin ich gewohnt das man in guten Häusern angesagt bekommt, was man da auf dem Teller hat, besonders bei Käse. Ich finde das gehört sich einfach. Der Käseteller bestand aus 6 verschiedene Sorten, die alle von einem Affineur veredelt wurden. Da will man doch gerade wissen was er damit gemacht hat.

Wirklich Schade. Der Service war sehr bescheiden, dieses Mal. Bleibt zu hoffen das es beim nächsten Mal wieder anders ist…

4 Kommentare zu "Amuse Gueules?"

  • comment-avatar
    devox 8. Oktober 2006 (22:36)

    direkt name von restaurant und adresse posten, dann geh ich da schonmal nciht hin, und se haben umsatzeinbußen,… schlechter service gehört bestraft! :-)

  • comment-avatar
    nico 9. Oktober 2006 (09:15)

    Großartig.

    Fun-Fact aus meinem Dasein als Restaurant-Kritiker: Meine Eltern vermieten eine Ferienwohung öfters an ein 4 Sterne Hotel. Also wurden wir dort mal zum essen eingeladen. Gruß aus der Küche kam, schönen gruß zurück. Dann kam der Inhaber jenes Speisentempels im Blaumann und Gummistiefeln durchs Restaurant und ließ jeden davon wissen das seine Lamazucht nur aus Inzucht bestehen würde und er den scheiß dens im Restaurant eh nicht fressen könne. Diese Sachen trug er im breitesten Eifler platt vor.
    Ich geh da wieder hin.

  • comment-avatar
    fothermucker 9. Oktober 2006 (09:36)

    @devox: Ist eh hier oben in Ahrweiler. Da wirst du nicht so schnell hin kommen. Ich habe ja immer noch die Hoffung das sie einfach einen schlechten Tag hatten. Kann ja jedem mal passieren.

    @nico: Das ist ja mal eine richtig Nette Story. Zum Glück ist er nicht mit einer frisch geschlachteten Lamahälfte durchs Lokal gezogen. *hihi*

  • comment-avatar
    sgarbato 9. Oktober 2006 (16:26)

    Menno … kann von Zuhause keine Comments mehr geben … Nette Geschichte, fasse mich kurz weil auf Arbeit und sich gerade, kurz nach 18 Uhr, hier die Kunden wieder wissen wollen … Grüße sgarbato

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht