Eine runde alten Ziegenkäse aus dem Käsehaus Wingenfeld und Taylor’s Fine Tawny Port

Print Friendly, PDF & Email

Ich finde einen ordentlichen Käseteller nach dem Essen genau so gut wie ein schönes Dessert. Je ausgefallener der Käse um so höher schlägt mein Herz. In Köln auf der Ehrenstraße im Käsehaus Wingenfeld habe ich mich einmal kräftig eingedeckt. An diesem Laden kommt man kaum trockenen Auges vorbei. In einem der Schaufenster kann man in die heiligen Lagerkammern sehen und es ist ein Traumhafter Anblick. Die Auswahl ist unübertroffen und jeder der gerne Käse mag sollte hier einmal vorbei schauen.

Zu meiner kleinen Käseauswahl gab es einen schönen Taylor’s Fine Tawny Portwein. Nach diesem Dessert ist nicht nur der Magen verschlossen sondern auch das Gemüht – danach lässt man sich einfach in die Kissen sinken und von seinen Gedanken davon tragen… 

Hier die Auswahl:

  • Banon Rohmilch Ziegenkäse im Kastanienblatt 
  • Charollais 3 Monate Pied de Caveau
  • Fromage Bûche 
  • Manchego
  • Roquefort
  • Pouligny Saint Pierre

20120619 01

 

Banon Rohmilch Ziegenkäse im Kastanienblatt

20120619 02 

20120619 08

 

Charollais 3 Monate Pied de Caveau

20120619 03

 

Fromage Bûche 

20120619 04

 

Manchego

20120619 05

 

Roquefort

20120619 06

 

Pouligny Saint Pierre

20120619 07

 

Taylor’s Fine Tawny Port

20120619 09

20120619 10

Keine Kommentare zu "Eine runde alten Ziegenkäse aus dem Käsehaus Wingenfeld und Taylor's Fine Tawny Port"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht