Lapin en blanc – ganzes Kaninchen geschmort in Weiß zu Spaghetti

Print Friendly, PDF & Email

Ich liebe Kaninchen-Fleisch, weil es wenig Fett hat und die Tiere sehr wahrscheinlich ein besseres Leben hatten wie Hähnchen. Im Supermarkt in Frankreich habe ich diesen Kerl gekauft und verarbeitet. Das Bild wo der Kopf noch dran war habe ich euch mal erspart. Dieses Kaninchen habe ich in zwei Varianten zubereitet. Einmal habe ich es zerteilt und mit Sellerie, Fenchel, Möhren und Lorbeer ganz langsam gekocht und danach das Fleisch von den Knochen gepullt. Der Fond wurde dann gesiebt und einreduziert. Aus der Hälfte des Fleisches und der Knochen habe ich dann noch ein zweites Gericht gekocht, aber dazu später mehr. 

Im Grunde war die Zubereitung ähnlich eines Hühnerfrikassees. Das Fleisch wurde dann mit dem Fond und ein wenig Sahne zu einer weißen Sauce verarbeitet. Hinzu kam nur noch ein wenig Salz & Pfeffer. Diese gab es dann zu Spaghetti und gehobeltem Parmesan. Ihr glaubt ja gar nicht wie schwierig es ist in Frankreich guten Parmesan zu bekommen… ;) . Also alles was man für diese Sauce brauchte war im Grunde Ruhe & Zeit, aber wenige Zutaten. Die Innereien von dem Racker gab es dann leicht in Butter gebraten mit Salat zur Vorspeise – Kaninchen-Nieren… ein Gedicht!

Zutaten:

  • 1 Kaninchen
  • 2 Zwiebel
  • 1 Fenchel Knolle
  • 4 Stangen Sellerie
  • 2 Möhren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 1 Becher Sahne
  • 500g Spaghetti
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:
  1. Kaninchen waschen, trocken tupfen und dann die Beine abtrennen. Rücken einmal in der Mitte durch schneiden.
  2. Zwiebel, Fenchel, Möhren und Sellerie grob in Würfel schneiden.
  3. Gemüse mit Kaninchenteilen, Gemüsebrühe und Lorbeer in einen Topf geben.
  4. Topf mit Wasser füllen bis alle Teile bedeckt sind und ca. 1 Stunde leicht köcheln.
  5. Danach das Kaninchen herausholen, abkühlen lassen und das Fleisch von den Knochen pullen.
  6. Fond sieben und die Flüssigkeit gut einreduzieren.
  7. Spaghetti kochen.
  8. Fleisch in eine Pfanne geben, wer mag kann noch eine fein gewürfelte Zwiebel hinzugeben.
  9. Alles kurz anbraten und mit dem Fond ablöschen und Sahne hinzugeben.
  10. Noch mal kurz erhitzen und dann mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  11. Mit den Spaghetti und frisch gehobeltem Parmesan servieren.
 

20120822 01

20120822 02

20120822 03

20120822 04

20120822 05

20120822 06

20120822 07

20120822 08

Keine Kommentare zu "Lapin en blanc - ganzes Kaninchen geschmort in Weiß zu Spaghetti"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht