2. Internationales Spätburgunder Symposium – Die Weine

Print Friendly, PDF & Email

Es ist ein einmaliges Erlebnis so viele Spätburgunder zu einem einzigen Menü zu verkosten. Zwei Weine zu jedem Gang – plus ein Intermezzo von zwei ganz besonderen Spätburgundern, 1964 trifft 2002. Ein atemberaubendes Bild hat einen am Tisch erwartet, den 10 Rotweingläser standen Spalier und gaben einen Ausblick darauf was einen alles über den Abend erwartet. Jedes war beschriftet und so hat man auch den Überblick nicht verloren. Ausserdem hatte man so die Möglichkeit diverse Weine auch zu anderen Gängen zu kosten, wenn man sich noch etwas im Glas zurückgehalten hat. Aber selbst wenn man dies nicht getan hat, bestand immer noch die Möglichkeit sich noch etwas nachschenken zu lassen. 

Welche Wirkung Speisen auf den Geschmack des Weines haben, hat man hier sehr gut erkennen können. So war bei fast jedem Gang, der eine Wein ohne das Essen der klare Favorit, aber sobald man das Essen dazu gekostet hatte wurde auf einmal der andere ganz Groß. Diese Veränderungen waren wirklich unglaublich. So hatten beide Weine in Verbindung mit dem Essen einen schönen Auftritt. 

Das Highlight war dann das Intermezzo vor dem Hauptgang. Ein 1964 Pommard Charmots Premier Cru, Domaine Léon Violland, Burgund, Frankreich und ein 2002 Clos de la Roche Grand Cru Domaine Ponsot, Burgund, Frankreich. Der 1964 hat mich sehr überrascht. Im Symposium und auch am nächsten Tag, bei der Leistungsschau, habe ich diverse sehr alte Weine dieses Weingutes getrunken und war überwältigt, das so alte Weine noch so charaktervoll schmecken können. Natürlich habe ich auch gemerkt und probiert wie Weine schmecken, die es nicht geschafft haben. Weine über so lange Zeit zu lagern ist wirklich ein spannendes Hobby, aber ich glaube wenn es in die Hose geht dann tut das echt weh… ;-)

Hier die Weine zu den jeweiligen Gängen. Es war ein absoluter Hochgenuss:

2011 Te Muna Pinot Noir, Craggy Range Vineyards, Martinborough, Neuseeland
2010 Carneros Pinot Noir, Schug Carneros Estate, Kalifornien, USA

2009 Nuits-St.-Georges, Château Gris Premier, Cru Monopole, Maison Albert Bichot, Burgund, Frankreich
2008 Dernauer Pfarrwingert Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Meyer-Näkel, Ahr, Deutschland

2011 Pinot Nero, Castello della Sala, Marchesi Antinori s.r.l, Umbrien, Italien
2011 Grillenhügel, Spätburgunder, Weingut Johanneshof Reinisch, Thermenregion, Österreich

Intermezzo
1964 Pommard Charmots Premier Cru, Domaine Léon Violland, Burgund, Frankreich
2002 Clos de la Roche Grand Cru Domaine Ponsot, Burgund, Frankreich

2011 „Borstig‘ Kerl“, Blauburgunder Ottoberg, Winzerei zur Metzg, Thurgau, Schweiz
2010 Riserva Mazon, Pinot Nero, Weingut J. Hofstätter, Südtirol, Italien

2010 Estate Pinot Noir, Paul Cluver Wines, Elgin, Südafrika
2011 Recher Herrenberg, Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Jean Stodden, Ahr, Deutschland

Mehr Infos zum Symposium findet ihr hier: spaetburgunder-symposium.de
Das 3. Spätburgunder Symposium findet am 20. & 21. Februar 2016 statt.

Und nun ab in die Bilder: ISS 2014 Weine 021

ISS 2014 Weine 024

2011 Te Muna Pinot Noir, Craggy Range Vineyards, Martinborough, Neuseeland
2010 Carneros Pinot Noir, Schug Carneros Estate, Kalifornien, USA
2011 Te Muna Pinot Noir, Craggy Range Vineyards, Martinborough, Neuseeland 2010 Carneros Pinot Noir, Schug Carneros Estate, Kalifornien, USA 

2009 Nuits-St.-Georges, Château Gris Premier, Cru Monopole, Maison Albert Bichot, Burgund, Frankreich
2008 Dernauer Pfarrwingert Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Meyer-Näkel, Ahr, Deutschland
2009 Nuits-St.-Georges, Château Gris Premier, Cru Monopole, Maison Albert Bichot, Burgund, Frankreich 2008 Dernauer Pfarrwingert Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Meyer-Näkel, Ahr, Deutschland

 

2011 Pinot Nero, Castello della Sala, Marchesi Antinori s.r.l, Umbrien, Italien
2011 Grillenhügel, Spätburgunder, Weingut Johanneshof Reinisch, Thermenregion, Österreich
2011 Pinot Nero, Castello della Sala, Marchesi Antinori s.r.l, Umbrien, Italien 2011 Grillenhügel, Spätburgunder, Weingut Johanneshof Reinisch, Thermenregion, Österreich

2011 „Borstig‘ Kerl“, Blauburgunder Ottoberg, Winzerei zur Metzg, Thurgau, Schweiz
2010 Riserva Mazon, Pinot Nero, Weingut J. Hofstätter, Südtirol, Italien
2011 „Borstig' Kerl", Blauburgunder Ottoberg, Winzerei zur Metzg, Thurgau, Schweiz 2010 Riserva Mazon, Pinot Nero, Weingut J. Hofstätter, Südtirol, Italien 

2010 Estate Pinot Noir, Paul Cluver Wines, Elgin, Südafrika
2011 Recher Herrenberg, Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Jean Stodden, Ahr, Deutschland
2010 Estate Pinot Noir, Paul Cluver Wines, Elgin, Südafrika 2011 Recher Herrenberg, Spätburgunder, Großes Gewächs, Weingut Jean Stodden, Ahr, Deutschland 

Pierre Jourdan Brut Belle Rosé – SüdafrikaPierre Jourdan Brut Belle Rosé - Südafrika

ISS 2014 Gala 018

ISS 2014 Gala 006

ISS 2014 Gala 010

ISS 2014 Gala 012

ISS 2014 Gala 059 

1964 Pommard Charmots Premier Cru, Domaine Léon Violland, Burgund, Frankreich
2002 Clos de la Roche Grand Cru Domaine Ponsot, Burgund, Frankreich
1964 Pommard Charmots Premier Cru, Domaine Léon Violland, Burgund, Frankreich 2002 Clos de la Roche Grand Cru Domaine Ponsot, Burgund, Frankreich

Keine Kommentare zu "2. Internationales Spätburgunder Symposium - Die Weine"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht