Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Print Friendly, PDF & Email

Am Knochen braten macht das Fleisch saftiger, sei es bei Huhn, Rind oder sogar Fisch. Aber was ist mit einem Kotelett das eh schon am Knochen ist? Geht das noch saftiger? Ich hatte von meinem Schwäbisch-Hällischen noch einen ganzen Kotelett-Strang á ca 4 Koteletts und dachte mir, dass ich es einfach am Stück zubereite und das Ergebnis lässt sich an Saftigkeit kaum überbieten. Unterschätzt hatte ich die Schwierigkeit diesen Strang vor dem servieren zu zerteilen. Selbst mit Hackbeil war das nicht so einfach, wo man ja eh schon schnell arbeiten muss, da es ja nicht kalt werden darf. Also habe ich es einfach komplett vom Knochen abgelöst und dann erst in Scheiben geschnitten. So war es für die Gäste am Tisch einfacherer zu essen und ich konnte in Ruhe die Knochen in der Küche abnagen… ;) . Salz und Fleur de Sel sind ja Momentan ein großes Thema und ich finde auch zu Recht. Wobei es nun vieles auf dem Markt gibt wo man sich wirklich fragt ob es nötig ist. Vor fast sechs Jahren schon, habe ich ein Fleur de Sel mit schwarzen Oliven auf Mallorca gekauft und ich stehe aktuel total darauf. Es hat die wunderschöne kräftige Würze von gereiften alten schwarzen Oliven. Fleisch oder auch Tomaten kann man damit zu Tisch wunderbar in Szene setzten, nicht nur geschmacklich – sondern auch optisch. Ich habe dieses Salz: Gusto Mundial Flor de Sal Aceituna Negra [AMAZON]. Als Wein könnte ich mir zu diesem Schweinchen einen schönen französischen Rose vorstellen, der ruhig ein wenig kräftiger ist. Er könnte sehr gut zu den schwarzen Oliven und dem saftigen Fleisch mit leichter Fettkruste passen.

Zutaten:

  • ca. 1,2 kg Koteletts vom Schwein am Stück
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Zweige Rosmarin
  • Salz & Pfeffer
  • Schweine-Schmalz
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel mit schwarzen Oliven - Gusto Mundial Flor de Sal Aceituna Negra [AMAZON]

Zubereitung:

  1. Backofen auf 120 Grad vorheizen.
  2. Schweinekotelett mit Küchenkreppe trocken tupfen, von allen Seiten salzen und das Schweineschmalz in einer Pfanne erhitzen.
  3. Das Kotelette sehr stark von allen Seiten anbraten. Dazu noch den Knoblauch komplett in der Mitte, horizontal zerschneiden und dazu legen. Danach das Stück Fleisch in eine Auflaufform legen und mit dem Rosmarin und den Knoblauch bestreuen.
  4. Das Fleisch ca. 40 Minuten in den Backofen geben und ggf. die Kerntemperatur  testen. Wunderschön ist es bei 65 Grad.
  5. Zum Schluss das Fleisch mit einem dünnen Messer vom Knochen trennen und in vier Steaks schneiden. Die Scheiben auf den Teller legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Oliven-Fleur-de-Sel bestreuen. Als Beilage habe ich Ofen-Gemüse und Kartoffelpüree mit Bärlauch gemacht.

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten

Keine Kommentare zu "Kotelett-Strang vom schwäbisch-hällischen Schwein am Stück gebraten"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht