Ardbegday Germany 2014 Bonn – der Preview des Ardbeg Auriverdes

Print Friendly, PDF & Email

Welche Dimensionen so ein Ardbegday annehmen kann, war mir am Anfang ja noch gar nicht so bewusst. Nach dem ich im letzten Jahr den „kleinen“ Preview des Ardbog miterlebt habe, bin ich in diesem Jahr auf der großen Party zum Release des neuen Ardbeg Auriverdes gewesen. Im Kunstrasen in Bonn, mit knapp 400 verrückten Fans, haben wir auf die Verkostung um 18 Uhr hingefiebert. Verrückte ist in diesem Zusammenhang, und vor allen Dingen in meinem Wortschatz, sehr positiv besetzt. Menschen die verrückt nach Food und Getränken sind, sind mir von vorne herein schon sympathisch. Sie interessieren sich schon fast exzessiv für die Materie und haben ein wahnsinniges Know-How. Die Party ging um 14 Uhr los und die Zeit bis zur Probe wurde mit einem wundervollen Programm gefüllt. Da in diesem Jahr auch bei Ardgeg alles im Zeichen der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien steht, war das Programm mit vielen Fußballevents gespickt. Die Fans wurden in verschiedene Teams aufgeteilt und dann wurde Lebendkicker gespielt – also quasi Tischfußball mit lebenden Objekten ;). Ich war mit MargareteMarie und Christine im Team Serendipidy. Leider war unsere Gewinnausbeute mit drei verlorenen Spielen nicht gerade rosig, aber trotzdem eine Mordsgaudi. Bei knallender Sonne und der 6 Minuten Spielzeit kam man ganz schön ins schwitzen, zum Glück wurde sehr gut für das leibliche Wohl gesorgt. Wer noch nicht genug hatte, konnte dann noch beim Torwandschießen oder dem Ardbeg-Aufstellungs-Memory seine Gehirnzellen qualmen lassen. Ausserdem konnte man noch Strohballen um die Wette stapeln. Hier hatte ich bis kurz vor Schluß noch die dritt beste Zeit – leider wurde mir der Platz auf dem Siegertreppchen noch weggeschnappt.

Um 18 Uhr begann dann das Tasting mit Bryony MacIntyre. Sie arbeitet im Whisky Creation Team von Dr. Bill Lumsden. Der Auriverdes hat einen tollen Geschmack von geräuchertem Schinken und schönen Vanillenoten. Ein weiteres Highlight für mich war das Zigarren-Whisky-Pairing mit der Cohiba Maduro 5. Dieses Pairing war eine spezielle Empfehlung von Dr. Bill Lumsden und man muss sagen das sie grandios zusammen gepasst haben. Man konnte den Abend also wunderbar ausklingen lassen und gegen 21 Uhr leerten sich dann auch die Ränge. Es war ein tolles Erlebnis das ich im nächsten Jahr sehr gerne wiederholen möchte.

MargareteMarie von whiskyundfrauen.blogspot.de hat auch ein sehr schnönes Interview mit Bryony MacIntyre geführt. Hört mal rein.

Ardbegday 2014 04

Ardbegday 2014 05

Ardbegday 2014 07

Ardbegday 2014 08

Ardbegday 2014 12

Ardbegday 2014 13

Ardbegday 2014 14

Ardbegday 2014 01

Ardbegday 2014 03

 

Keine Kommentare zu "Ardbegday Germany 2014 Bonn - der Preview des Ardbeg Auriverdes"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht