Köksjen – die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Print Friendly, PDF & Email

Vor ein paar Wochen war ich bei Christian Havenith, dem Inhaber der Vielfaltgärtnerei in Wassenach und Projektleiter des Gemüsesortenprojekt Rheinland (+) Pfalz 2 habe dort mit ihm zusammen das Ahrtaler Köksjen, eine bundesweit einzigartige Trockenbohnensorte, eingesät. Bisher kannte ich Christian nur aus dem Netz, wusste aber dass meine Eltern ihn schon sehr lange kennen. In mein Blickfeld kam er als er im Rahmen der BUGA in Koblenz das Ahrtaler Köksjen thematisiert hat und dafür gekämpft hat das diese tolle Bohne in die Arche des Geschmacks von Slow-Food aufgenommen wird.

Da ich ein großer Liebhaber dieser Bohne bin und auch schon viel damit gekocht habe, hat mich Christian zum „Einsähen“ in diesem Frühjahr eingeladen. Dies war einmal eine wunderbare Chance ihn in seinem grünen Reich zu besuchen. Ich war wirklich überwältigt von der Vielfalt in seinem Garten und ganz erstaunt von der Intention seiner Arbeit. Es geht hier nicht um die Kultivierung von Lebensmitteln sondern zu aller erst einmal um den Erhalt von Arten. Viele Samen alter Sorten befinden sich in seinem Besitzt und sein oberstes Ziel ist es das diese nicht in Vergessenheit geraten oder gar komplett aussterben. Mir war die Dramatik dieses Umstandes in dem Maße gar nicht bewusst. Ich bin fest davon ausgegangen das sich der Erhalt von Arten am besten durch deren Verzehr gewährleisten lässt. Wahrscheinlich ist das auch z.B. bei Lebewesen so, wie man das zum Beispiel Momentan bei den alten Schweinerassen sieht. Bei dem Erhalt von Saatgut muss man da schon anders vorgehen. Primär geht es also um die Vermehrung des Saatgutes, das dann wieder rum länger haltbar ist( eingefroren bis zu 10 Jahren ). Mit dieser ausreichenden Menge um den Bestand zu erhalten lässt sich dann nach Wunsch in der Zukunft wieder eine große Mengen der Rarität, auch für den Verzehr, kultivieren.

Den Einzug des Köksjen in die Arche, haben wir noch mit einem schönen Glas Frühburgunder von der Ahr gefeiert. Am Ende bin ich dann ohne Köksjen (meine Vorräte liegen bracht), aber mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen.

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Vielfalts gaertnerei koeksje 5

Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food

Keine Kommentare zu "Köksjen - die Bohne auf dem Weg in die Arche des Geschmacks von Slow-Food"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht