VinoCamp 2014 – VDP Foodpairing, Bordeaux Foodpairing und Wurst & Wein

Print Friendly, PDF & Email

Nun schon zum dritten mal bin ich wieder nach Geiseheim gepilgert um dort am 4. VinoCamp teilzunehmen. In diesem Jahr ist „Food & Wine“ das große Thema und das ist natürlich ganz nach meinem Geschmack. Im März hat mir der Weinkaiser schon von den großen Sessions erzählt die dieses Jahr passieren werden. Ich war richtig heiß darauf und sobald die Anmeldung möglich war, habe ich mich direkt angemeldet. Das Thema Food-Wine-Pairing hat gerade in den letzten Jahren einen unheimlich großen Teil meiner Kocherei eingenommen. Natürlich habe ich mich mit dieses Thema schon seit fast sechs Jahren im WeinReich-Blog beschäftigt, zu dieser Zeit gab es aber noch kein Fachwort dafür. Sondern es ging einfach darum sich zu Weinen Rezepte auszudenken, die sehr gut zueinander passen, sich Gegenseitig ergänzen und am besten noch einen wunderbar neues Geschmackserlebnis bilden. Dieses VinoCamp hat nun in diesem Bereich wirklich neue Masstäbe gesetzt. Die Sessions die ich gerade zu diesem Thema besucht habe, waren unglaublich gut.

Eine grandiose Session am Samstagmorgen war die Verkostung mit Christina Fischer. Hier hat man zu 10 kleinen Gängen passende VDP-Weine probiert und ein paar Ansätze vermittelt bekommen, nach denen man sich richten kann, um passende Kompositionen auch für zuhause zu finden. Dieses wunderbare Menü wurde von Gabi Würz und ihrem Sohn Daniel gezaubert. Auf meiner Zunge und in meinem Kopf schwingt immer noch dieser unglaubliche Jus nach ;-). Ich habe mal versucht die Kompositionen in Bilder zu fassen:

vinocamp-2014-03 vinocamp-2014-04

REGEL Nr. 1
Brot und Fleur de Sel
2012 Bingen Riesling trocken VDP ORTSWEIN Weingut Kruger-Rumpf, Münster-Sarmsheim NaheVinocamp 2014 08

REGEL Nr. 2
Salat von Garnelen, rohem Fenchel, grünem Sparge, Koriander und Orangenfilets
2012 Scheurebe trocken Bickel-Stumpt Frickenhausen Franken
Vinocamp 2014 09

REGEL Nr. 3
Quiche mit grünem Spargel und Flusskrebsen
2012 Ludwigshöhe Sitvaner trocken VDP ORTSWEIN Gebrüder Dr Becker. Ludwigshöhe, Rheinhessen
Vinocamp 2014 10

REGEL Nr 4
Gebratener Zander mit Rieslingkraut und Kartoftel-Sellerie-Püree
2012 Hattenheimer Schützenhaus Riesling Kabinett VDP ERSTE LAGE. Ress Hattenheim. Rheingau
versus
2007 GOLDTRÖPFCHEN Riesling Kabinett VDP GROSSE LAGE, Haart, Piesport, Mosel
Vinocamp 2014 12

REGEL Nr. 5
Sauce Hollandaise – Gebratene Pilze
2011 Chardonnay Huber. Malterdingen Baden
Vinocamp 2014 13

REGEL Nr. 6
Jus – Tuiffelöl – Gebratene Pilze
2003 Merlot Barrique. Siegrist, Leinsweiler Pfalz
Vinocamp 2014 14

REGEL Nr 7
Coq au Vin
2012 Spätburgunder VDP GUTSWEIN Gutzler Gundheim, Rheinhessen
Vinocamp 2014 15

REGEL Nr. 8
Bratwurst mit Grillsauce
2011 OBERER BERG „Der schwarze Löwe“ Lemberger GG VDP. GROSSE LAGE, Adelmann, Kleinbottwar Württemberg
Vinocamp 2014 16

REGEL Nr. 9
Alles Käse: junger Brie & alter Sbrinz
Brie de Meaux
2011 WINKLERBERG Spätburgunder „Mimus“ VDP. GROSSE LAGE, Dr Heger Ihringen, Baden
Sbrinz
2011 Melot S. E. Graf Neipperg Schwaigem Württemberg
Vinocamp 2014 17

REGEL Nr. 10
Apfelkuchen vom Blech – ganze Haselnuss a part
2000 WISSELBRUNN Riesling Spätlese, VDP: GROSSE LAGE Hans Lang, Hattenheim, Rheingau
Vinocamp 2014 18

Aber auch ich musste noch für eine Session in Aktion tretten. Thema war die Vermählung von weißem Bordeaux und schnellen Gerichten die man zum Beispiel auf einem Picknick oder Party servieren würde. Unter dem Thema „le petit picnic en blanc“ hatte hier der Bordeaux Wine dazu aufgerufen Rezepte einzureichen und danach drei Leute für die Session auf dem VinoCamp ausgewählt (Hier meine [1], [2], [3] Rezepte). Also habe ich mich dann nach der VDP-Session mit Annette von culinarypixel.de und Bianca von elbcuisine.de in die provisorische Küche zu Gabi und ihrem Sohn Daniel getrollt, die uns wunderbar unterstützt haben und perfekt ausgestattet waren. Innerhalb einer Stunde musste jeder von uns 40 Portionen seines Gerichtes fertig haben und hierbei haben wir uns Gegenseitig wunderbar unterstützt. Die Stimmung war grandios, die Zeit verging im Flug und wir hatten jede Menge Spaß. Alle Gänge gingen genau zur richtigen Zeit raus und die Sessionteilnehmer schienen alle sehr begeistert zu sein. Der Asiatische Gurkensalat mit grünem Kokos-Spargel von Bianca ging zum Château Ferran, danach die gefüllten Zucchiniblüten mit Ricotta & Büffelmozzarella in Bierteig dazu Salat aus Babyspinat und Nektarinen von Annette zum Château Bel Air Perponcher und zum Schluss meine Austern mit Liquid Smoke, Limette und Tabasco zum Château Villa Bel-Air Graves Blanc.  Ich hatte ja noch versucht Annette Orangen für Nektarinen zu verkaufen, aber zum Glück hat sie aufgepasst. Nach dem ich die erste Orange filetiert hatte, ging mir dann auch ein Licht auf. ;-)

Vinocamp 2014 02

Vinocamp 2014 19

Vinocamp 2014 20

Vinocamp 2014 21

10520265_1436581233288128_892695377_n

Zum Abschluß an diesem Tag gab es dann noch die soziale Weinprobe bei der ich mich ganz dem Thema „Wurst & Wein“ gewittmet habe – eine Session von Torsten von allemanfang.tumblr.com. Eine wirklich tolle Idee diese beiden Welten einmal so bewusst zu vereinigen. Die Session war im nuh ausgebucht und wir saßen mit 20 Personen vor unmengen an Wurst und Wein. Da man nicht immer zwei Flaschen eines Weines hatte, haben so Einzelne auch mehrere Weine und die dazu passenden Würste mitgebracht. Was die Anzahl der zu verkostenden Kombinationen immens potenziert hat. Es gab wirklich sehr viel zu probieren und es war ein unglaublich vielfältiges Potpurie an neuen Eindrücken. Viele neue Ideen habe ich aus dieser Session mitgenommen. Leberwurst, Lardo, Blutwurst, Salami, Presssack, etc. und immer geniale Weine in der Kombination. Mein mitgebrachtes Pairing war ein 2011er Frühburgunder vom Weingut Burggarten von der Ahr mit einer hauchdünn aufgeschnittenen 4 Wochen gereifen Blutwurst.

Vinocamp 2014 22

Vinocamp 2014 23

Vinocamp 2014 24

Am Abend war ich dann auch auf meiner ersten VinoCamp Best-Bottle-Party und habe dort sogar noch einen schönen Wein aus dem Soave gefunden ;-). Über den Tag und gerade auch bei der Party hat man tolle Menschen kennengeleernt, darunter Winzer, Blogger, Podcaster und sogar einen Küchen-Funk-Hörer von mir. Ausserdem hat man Leute wieder getroffen, die man lange nicht gesehen hat oder endlich mal ein persönliches Gespräch mit Menschen führen können, die man sonst nur aus der 2D-Welt kennt.

Für mich war es ein wunderbarer Event und ich möchte mich ganz besonders bei Dirk Würz und Thomas Lippert für Ihre Engagement bedanken. Ohne Sie gäb es das VinoCamp nicht in der Form wie es jetzt dort jedes Jahr steht – danke euch Jungs! Natürlich auch an die ganzen Helfenden Hände die sich um so viel gekümmert haben. Danke möchte ich auch noch dem Bordeaux Team sagen, die es mir möglich gemacht haben dort meine Austern vorzustellen.

Ich hoffe wir sehen uns alle im nächsten Jahr wieder.

Keine Kommentare zu "VinoCamp 2014 - VDP Foodpairing, Bordeaux Foodpairing und Wurst & Wein"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht