Offene Gemüselasagne mit Scampi, Basilikumöl und Ricotta zu Chianti Classico

Print Friendly, PDF & Email

Diese Gemüselasagne lebt von ihrer Leichtigkeit und ist auch gut als Vorspeise oder Appetizer geeignet, da sie keine Pasta enthält. Als „Platten“ fungiert das Gemüse selber. Die Pastaanmutung entsteht durch das panieren des Gemüses, dass dadurch einen wunderbaren Crunch bekommt. Diese Knusprigkeit geht auch nicht mehr im Backofen verloren, da sie erst ganz zum Schluß auf dem Teller in Berührung mit der Sauce kommt. Als Käse habe ich einen Ricotta verwendet – dieser wunderbar fette Quark ummeichelt die beiden Gemüse sehr und liebt die Panade. Als frische Komponente gibt es hier ganz einfach das Basilikumöl das zusätzlich einen schönen Farbkontrast liefert. Wer nun nicht ganz vegetarisch daher kommen möchte, kann noch einmal mit ein paar Scampis arbeiten. Also Wein dazu möchte ich einen Chianti Classico Riserva Carpineto empfehlen. Chianti-Classico und Pasta ist ja immer eine gute Wahl, nur was macht er jetzt hier ohne Pasta?! Naja – wie oben schon beschrieben fällt das hier nicht so richtig auf und die schöne Würze des Öls und der Tomatensauce ergänzen sich wunderbar zu dem Chianti. Zusätzlich schmeichelt der unheimlich cremige Ricotta, der durch die Wärme im Gericht noch besser wird, sehr der vollmundigen Länge dieses Rotweins.

Zutaten 4 Personen:

  • 1 Auberginen
  • 2 Zucchini
  • 150g Ricotta
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Dosen gewürfelte Tomaten
  • 1 TL gehackten Rosmarin
  • Panierstraße: Mehl – 2 Eier – Paniermehl
  • Olivenöl
  • Maiskeimöl
  • Optional: 16 Scampi

Zubereitung:

  1. Zucchini und Aubergine waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini evtl. in schrägere Scheiben schneiden, damit sie einen größeren Querschnitt bilden und eine ähnliche Größe wie die Aubergine haben.
  2. Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in Olivenöl anbraten. Gehackte Tomaten und Rosmarin hinzugeben. Alles zusammen langsam einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann ihr gerne noch ein wenig Chili-Schärfe verpassen.
  3. Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne bräunen und beiseite Stellen.
  4. Backofen auf ca 80°C vorheizen.
  5. Ricotta in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren.
  6. Aus Basilikums und Olivenöl das Basilikumöl herstellen (Öl-Menge nach Wunsch) – mit Salz abschmecken.
  7. Panierstraße mit Mehl, verquirltem Ei und Paniermehl aufbauen. Maiskeimöl in eine Pfanne geben und erhitzen.
  8. Dann die Zucchini- und Auberginenscheiben panieren und im heißen Öl ausbacken. Zum warmhalten in den Backofen geben.
  9. Nach Wunsch Scampi in einer Pfanne braten und mit Salz & Chili würzen.
  10. Auf den Teller nun einen Spiegel aus Tomatensauce geben und eine gefächerte Lasagne darauf legen – siehe Bild. Also abwechselnd ein Gemüse und Ricotta schichten. Auf den Fächer oben noch einmal eine Linie Tomatensauce verteilen.
  11. Die fertige Lasagne am Ende mit Pinienkernen bestreuen und Basilikumöl beträufeln. Scampis nicht vergessen… ;)

Offene gemueselasagne 01

Offene gemueselasagne 02

Offene gemueselasagne 03

Offene gemueselasagne 04

Offene gemueselasagne 05

Offene gemueselasagne 06

Offene gemueselasagne 07

Offene gemueselasagne 08

Offene gemueselasagne 09

Offene gemueselasagne 10

Offene gemueselasagne 11

Offene gemueselasagne 12

Offene gemueselasagne 13

Offene gemueselasagne 14

Keine Kommentare zu "Offene Gemüselasagne mit Scampi, Basilikumöl und Ricotta zu Chianti Classico"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht