RadiKalender 2014 – Rezept September – Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

Print Friendly, PDF & Email

Dies ist mein Lieblingskalender-Blatt vom Radikalender und zwar wegen dem schönen großen roten Schwein darauf! Im Rezept wird ein Iberico-Kotelett vorgeschlagen, aber ihr könnt es auch sehr gut mit jeder anderen deutschen alten Rasse machen. Nur einen richtigen Anteil Fett sollte es haben! Mr- Pink wäre für diese Zubereitung optimal gewesen, den gab es aber noch nicht, als ich dieses Rezept entwickelt habe… :-)


Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

Zutaten (für 2 Koteletts):

  • 2 Koteletts vom Iberico Schwein
  • 1 Hand voll getrockneter Tomaten
  • 50 g getrüffelte Salami
  • 50 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Tomaten, Knoblauch, Parmesan und Salami mit einem Pürierstab zu einer schönen Masse verarbeiten. Iberico Koteletts flach auf ein Brett legen, horizontal bis fast zum Knochen einschneiden und aufklappen.
  2. Die Masse in der Mitte verteilen, einen schmalen Rand rundrum frei lassen und das Kotelett zusammenklappen. Die beiden Kanten mit Spießen verschließen.
  3. Kotletts für ca. 8 Minuten pro Seite auf den heißen Grill legen.
    Auf dem Teller kann man das Kotelett dann noch mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Dazu empfehle ich einen leichten Salat oder Folienkartoffeln.

 

RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill

Keine Kommentare zu "RadiKalender 2014 - Rezept September - Gefülltes Iberico-Kotelett vom Grill"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht