Handgeschnittenes Tatar mit Eigelb, Anchovis & Forellen-Kaviar

Print Friendly, PDF & Email

Tatar ist einer meiner absoluten Lieblingsvorspeisen. Dieses mal habe ich mich einmal daran versucht das Tatar mit einem Messer von Hand zu schneiden. Daran finde ich besonders gut, dass man eine dickere Schnittgröße hinbekommt, als aus dem Fleischwolf. Es entsteht eine festere Konsistenz und damit ein anderes Mundgefühl. Diese ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber für Leute die Fleisch lieben, ist es eine schöne neue Erfahrung. Ausserdem gehört für mich die Salzigkeit von Anchovis dazu. Diese wird nun hier noch einmal von Forellenkaviar ergänzt. Dieser bringt noch einmal Salzigkeit, aber auch das Mundgefühl des zerploppenden Kaviars ist wunderbar. Generell sollte man gerade dem Forellenkaviar mehr Beachtung schenken. Gerade durch seine Größe finde ich ihn sehr viel Ansprechender als seinen kleinen schwarzen Bruder.

Alles in allem erhält man nicht nur einen sehr aromatischen, sondern auch einen wunderschönen Teller. Als passende Getränkeempfehlung würde ich dazu ein stark mit Zitrusaromen gehoftes IPA oder einen prickelnden Winzersekt bis Champagner.

Handgeschnittenes Tatar mit Eigelb, Anchovis & Forellen-Kaviar

Zubereitungszeit: 20min
Personen: 2

Zutaten

  • 200g Rinderhüfte
  • 1 kleines Glas Anchovis
  • 1 kleines Glas Kapern
  • 1 Glas Forellenkaviar
  • 2 frische Eigelb
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 Essiggurken
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Rinderhüfte mit einem Messer zuerst in feine Streifen schneiden und danach in kleine Würfel. Je nach Wunsch noch einmal ein wenig kleiner Hacken.
  2. Tatar in einen Vorspeisenring rund in die Mitte eines Tellers platzieren. Danach oben eine kleine Kuhle mit dem Finger für das Eigelb drücken.
  3. Eigelb in die Kuhle gleiten lassen.
  4. Rund um das Tatar Essiggurken, Anchovis, Kapern und Forellenkaviar verteilen.
  5. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und darüber verteilen.
  6. Zum Schluß noch mit ein wenig Olivenöl, Fleur de Sel und Pfeffer verfeinern.

lb

Keine Kommentare zu "Handgeschnittenes Tatar mit Eigelb, Anchovis & Forellen-Kaviar"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht