Döppekooche-Cheese-Burger mit Rotwein-Zwiebeln und Feldsalat

Print Friendly, PDF & Email

Meinen ersten Döppekooche-Burger habe ich bereits 2014 auf einem Meatup in Köln gemacht. Dieser war sehr spartanisch – also eigentlich nur ein dickes Stück Döppekooche mit extra Speck umwickelt und über dem Feuer gegrillt. Nun habe ich mich ihm noch einmal angenommen und habe die Komponenten verfeinert. Dazu habe ich meine geliebten Rotwein-Zwiebeln, Feldsalat und Cheddar ins Spiel gebracht. Alle Komponenten passen ja bekanntlich so schon wunderbar zusammen, aber vereint mit dem Döppekooche sind sie eine Bombe! Erst dachte ich man würde evtl. das Fleischpatty vermissen, aber das tut man keines Wegs. Der Bacon und die Mettenden haben den Kartoffel einen wunderbaren Geschmack gegeben. Ausserdem ist das Format des Patties durch das bearbeiten in der Burgerpresse von Dicke und Größe wunderbar. Als ich dieses Rezept geschrieben habe, habe ich auch herausgefunden, dass ich meine Rotwein-Zwiebeln noch nie als Rezept nieder geschrieben habe. Das habe ich nun in einem nachgeholt. Meine Geheimzutat hierbei ist Waldbeer-Marmelade. Sie bringt eine sehr schöne Süße und Fruchtigkeit mit in die Zwiebeln. Und nun viel Spaß bei den Bildern.

Rezept wie immer nach der Galerie:

Döppekooche-Burger

Zubereitungszeit: 30min
Personen: 6

Zutaten

  • 6 x Burger-Buns (siehe Rezept unten)
  • 1 x Blech Döppekochen (siehe Rezept unten)
  • 18 x Scheiben Bacon
  • 6 x Scheibe Cheddar
  • 200g Feldsalat
  • 6 Rote Zwiebeln
  • 200ml Rotwein
  • 3 EL Waldbeer-Marmelade
  • 6 EL BBQ Sauce

Zubereitung

  1. Kalten Döppekooche rund ausstechen, in die Burger-Patty-Presse geben und formen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Döppekooche-Patties darauf legen und im Backofen bei ca. 140 Grad langsam erhitzen.
  3. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Etwas Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln mit ein wenig Salz kräftig anbraten. Mit Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen. Zum Schluß mit Waldbeer-Marmelade & Salz abschmecken.
  4. Feldsalat waschen und trocken schleudern.
  5. Bacon in einer Pfanne mit Öl knusprig ausbacken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  6. Die warmen Patties mit Cheddar belegen und unter dem Grill im Backofen schmelzen lassen.
  7. Burger Buns kurz antoasten.
  8. Burger wie folgt zusammen bauen: Bun, BBQ Sauce, Feldsalat, Patty, Rotwein-Zwiebeln, Bun

1 Kommentar zu "Döppekooche-Cheese-Burger mit Rotwein-Zwiebeln und Feldsalat"

  • comment-avatar
    Kasimir 19. Januar 2018 (11:28)

    Cooles Rezept. Ich hatte zwar keine Burgerpresse zur Hand und musste ein wenig tricksen
    aber das Resultat konnte sich sehen lassen. Waren super lecker! :D

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht