Das Facebook Community BBQ und 10 Jahre Facebook Deutschland

Anzeige. Dieser Artikel beinhaltet Werbung. Was bedeutet das?
Print Friendly, PDF & Email

Letzte Woche bin ich nach Berlin gereist und habe dort an zwei Veranstaltungen von Facebook & Instagram teilgenommen – Facebook hatte zu einem CommunityBBQ eingeladen. Bei diesem Event kamen die Adminstratoren von großen Facebook-Gruppen aus Deutschland, Österrreich und der Schweiz zusammen um sich einmal persönlich kennenzulernen und auszutauschen. Viele der Adminsitratoren kannten sich auch schon von früheren Events und das Miteinander war sehr familiär. Hier eine kleine Auswahl der Gruppen, mit deren Administratoren ich gesprochen habe: Ugly Chilis Germany, BBQ-Gruppe von Klaus Grillt, das DLRG, Echte Mamas und auch z.B. Sportgruppen wie zum Thema Kite-Surfen. Es ist schon sehr beachtlich, welche Zahl an Mitgliedern sich in diesen Gruppen engagieren und ausserdem mit welcher Arbeit die Administration dieser Gruppen verbunden ist. Sehr interessante Gespräche hatte ich übrigens auch mit zwei Jungs von Vice und Munchies. Diese Online-Magazine lese ich bestimmt schon zehn Jahre und fand es sehr spannend einmal mit jemandem, der dort mitwirkt, zu sprechen.

Die Location für dieses BBQ war die Arena Berlin direkt an der Spree. Wir hatten perfektes Wetter, um auf der Terrasse zu sitzen und das Rahmenprogramm zu genießen. Dieses bestand, nach der offiziellen Begrüßung, aus zwei kulinarischen Vorträgen, die mich besonders interessiert haben. Zum einen hat Michael Hoffman vom Grill Team Gut Glut über die Bratwurst philosophiert. Das Grill Team gibt es schon seit 2003 und ist mehrfacher Deutscher Grillmeister der Amateure, wie auch der Profis und sogar Vize-Weltmeister. Mitgebracht hat er uns zwei gegrillte Rezepte, die man sehr gut als Fingerfood servieren kann. Das erste Rezept war eine gegrillte Bratwurst, die in einen mit süßem Senf und mit Sauerkraut belegten Wrap eingerollt wird. Danach wird der Wrap noch einmal gegrillt und in handliche Ringe geschnitten. Diese Kombination war sehr lecker und passte sehr schön zu dem gereichten Riesling. Das zweite Rezept, die Bayern mögen nun weghören, war eine gegrillte Weißwurst. Das habe ich bisher auch noch nicht gemacht, konnte es mir aber gut vorstellen. So viel steht fest – sie lässt sich sehr gut grillen. Sie wurde abwechselnd auf zwei gewässerten Spießen mit Laugenbretzel-Stücken aufgespießt, mit süßem Senf bepinselt und dann gegrillt. Besonders die knusprige Bretzel war hier sehr schön. Dazu habe ich mir dann ein naturtrübes Landbier geschnappt. Mit diesen beiden Kreationen hat Michael und seinem Team bei den Amerikanischen BBQ-Meisterschaften abgeräumt. Hier ist eine Disziplin auch immer ein Gericht mit Zutaten aus dem Heimatland zu kreieren. Er sagte das sich hier die Amerikaner immer ganz besonders die Bratwurst gewünscht haben. Klischee, aber wahr. :)

Der zweite Vortrag war danach von Chris Hertel von Ugly Chilis Germany, einer Facebook Gruppe die sich ganz dem Anbau und der Zubereitung von Chilis gewidmet hat. In dieser Gruppe kann man auch als Neuling viele Fragen rund um das scharfe Gewächs stellen und schnell Antworten finden. Für mich ist die Welt der Chili sehr spannend, wenn ich auch nicht der bin, der super scharf essen kann. So habe ich also viel über die Carolina Reaper, die schärfste Chili der Welt, oder die Charapita, die teuerste Chili der Welt, gelernt. Getraut sie zu probieren habe ich mich aber nicht. Faszinierend fand ich ganz besonders die Charapita. Das sind ganz kleine Chilis, die ungefähr die Größe von Blaubeeren haben und die ursprünglich aus Peru kommt. Sie hat ungefähr zwischen 30.000 und 50.000 Scoville und ist circa 4-20 mal so scharf wie eine Jalapeño. Beachtlich ist auch der Preis, das Kilo kostet 25.000 EUR. Eine kleine Auswahl an Chilis habe ich mir auch mit nach Hause genommen um damit ein wenig rumzuexperimentieren.

Nach den Vorträgen gab es dann noch weitere Sachen vom Grill, Salate und Desserts und man konnte mit den vielen Leuten sehr angenehme Gespräche führen. Im Anschluß sind wir dann noch in die Büros von Facebook & Instagram im Sony-Center am Potsdamer Platz zu einer Office-Party geshuttelt. Dort wurden die neu erweiterten Büroräume eingeweiht und 10 Jahre Facebook auf Deutsch gefeiert. Mit knapp 600 Leuten haben wir dort in den beeindruckenden Büroetagen gefeiert. Nach der Eröffnungsrede von Facebook-Manager Martin Ott und ein paar Worten von Dorothee Bär, der Staatsministerin für Digitalisierung, startete das Rahmenprogramm mit diversen Musikern, wie Joris und Oli P. Sehr spannend war für mich, dass ich das erste mal eine Oculus Rift ausprobieren konnte und mich damit durch 3D Welten bewegt habe. Mit viel Musik, leckerem Essen und Cocktails haben wir die neue Erweiterung denke ich ehrwürdig eingeweiht.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Facebook für die Einladung bedanken. Es war ein sehr spannendes und sehr informatives Erlebnis für mich.

Und nun ab in die Bilder:

Ich wurde von Facebook zu diesem Event eingeladen. Auf Inhalt des Artikels wurde kein Einfluß genommen.

Keine Kommentare zu "Das Facebook Community BBQ und 10 Jahre Facebook Deutschland"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht