spaghetti 10 results

Spaghetti Carbonara mit Luma Bacon – einem schimmelgereiften Speck

Nach unserem Besuch bei Luma in der Schweiz, den ihr hier nachlesen könnt, hatte ich mir auch ein wenig Bacon mitgebracht. Dieser Bacon, wurde wie auch das Fleisch, mit Edelschimmel behandelt. Dieser verändert den Speck erheblich von der Aromatik - er wird nussiger. Neben dem klassischen Einsatz im Frühstücksbereich, habe ich ihn aber auch noch in einem anderen Klassiker verwenden wollen - der Spaghetti Carbonara. Ja ich weiß, da gehört eigentlich Guanciale rein. ...

Spaghettini mit Foie Gras & Champingon-Rahmsauce

In dem einzigen Bistro, in dem südfranzösischen Ort, wo wir immer Urlaub machen, gibt es Mittags eine kleine Mittagskarte. Standardmäßig sind dort drei Gerichte immer vertreten: ein Tatar, ein Salat mit Foie Gras und eine Pasta mit Foie Gras. Die Pasta wird fast genauso wie hier beschrieben serviert. Nur leider bekommt man hier nur sehr schwierig eine frische Leber. Deswegen muss hier die Pastete herhalten. Das würzige Aroma der Pilze passt perfekt zu der cremig ...

Basilikum Pesto mit Rapsöl und zuckersüßen Cocktailtomaten

Rapsöl war sehr lange keine besondere Zutat in meiner Küche. Per Zufall wurde entschieden ob Sonnenblumen oder Rapsöl gekauft wurde. Dann aber hatte ich ein Erlebnis, das mir schlagartig bewusst machte welches Potential in diesem Öl steckt. Wir waren bei der Buchpräsentation zu Stevan Pauls letzten Buch "Deutschland vegetarisch" im Kölner Marieneck. Dort stand auf dem Tisch Brot und Öl. Ich bin davon ausgegangen das es sich hier um Olivenöl handelt ...

RadiKalender 2014 – Rezept Juni – Die beste Tomatensauce der Welt

Was glaubt den der Küchenjunge wer er ist, meint die beste Tomatensauce der Welt machen zu können. Normalerweise mag ich solche Superlativen nicht, aber diese Definition kommt nicht von mir. Jeder der diese Tomatensauce gegessen hat, liebt sie und in der Agentur ist sie einer der begehrtesten Pastasaucen. Ich habe sie schon so viele Male für verschiedene Leute gekocht und jedes mal hat sie zu leuchtenden Äugelchen geführt. Also wenn ihr jetzt ungläubig ...

Seeteufel-Medaillons mit Szechuan-Pfeffer und Zitronen-Sahne-Spaghetti

Seeteufel ist für mich einer der wirklichen Könige der Fische. Sein Geschmack und seine Konsistenz sind einfach von Perfektion geprägt und es macht immer wieder Spaß ihn zu verarbeiten. In dieser Variante habe ich zusammen mit Carolin einen kleinen Zwischengang gekocht der wunderbar von der Portionsgröße vor den Hauptgang passt. Natürlich kann man ihn auch noch größer Ausfallen lassen und als Hauptgang servieren, aber so war es einfach ein Traum vor ...

Frische Spaghetti mit schwarzen Sommertrüffeln und gebratenem Lammfilet

Bei so einem Luxusprodukt wie dem Trüffel tue ich mich mit der Verarbeitung schon mal ein bisschen schwer. Ich stelle mir halt die Frage - Ist es das Wert? - Essen tue ich ihn sehr sehr gerne, aber preislich ist er meist einfach viel zu teuer. Gerade der schwarze Sommertrüffel hält selten was er verbricht. Das schöne ist aber das ich ihn in Frankreich auf dem Markt unglaublich günstig gekauft habe. So gab es vier Knollen á ca. 10g für 14,00 EUR - hier in ...

Lapin en rouge – Kaninchen geschmort in Rot mit Champignons zu Spaghetti

Das Kaninchen in Weiß habt ihr ja bereits alle in Gänze genossen. Wir waren nur zu zweit also habe ich nur die Hälfte vom abgepullten Fleisch benutzt. Die Knochen kamen in den Ofen unter den Grill und wurden schön dunkel gebräunt. Danach habe ich sie mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten, Tomatenmark hinzugegeben und mit Rotwein abgelöscht. Ein Rest von dem Fond vom weißen Kaninchen habe ich auch noch hinzugegeben und alles 2 Stunden köchel ...

Lapin en blanc – ganzes Kaninchen geschmort in Weiß zu Spaghetti

Ich liebe Kaninchen-Fleisch, weil es wenig Fett hat und die Tiere sehr wahrscheinlich ein besseres Leben hatten wie Hähnchen. Im Supermarkt in Frankreich habe ich diesen Kerl gekauft und verarbeitet. Das Bild wo der Kopf noch dran war habe ich euch mal erspart. Dieses Kaninchen habe ich in zwei Varianten zubereitet. Einmal habe ich es zerteilt und mit Sellerie, Fenchel, Möhren und Lorbeer ganz langsam gekocht und danach das Fleisch von den Knochen gepullt. Der Fond wurde dann gesiebt ...