Ahrtaler Zwiebelkuchen

Genau jetzt beginnt die Zeit für Zwiebelkuchen und ich möchte die Chance nutzen euch mein Rezept dafür vorzustellen. Dazu kann man einen Weißburgunder von der Ahr trinken oder einen echten Federroten oder Federweißen. Und der ist gar nicht mal so einfach zu finden, den die meisten Federweißen oder Federroten die hier angeboten werden, heißen nun Weißer oder Roter Sauser. Warum ist das so? Weil ein echter Federweißer oder Federroter nur so heißen darf, wenn die Trauben darin auch aus der Region kommen in der man ihn kauft. Da wir hier an der Ahr durch die Landschaft erschwerte Bedingungen für das heranziehen und ernten der Trauben haben, werden diese sehr hochwertigen Trauben in den seltensten Fällen für ein Einsteigerprodukt wie den Federweißen/roten verwendet. Deswegen kaufen die Winzer Trauben aus „einfacheren“ Regionen und verarbeiten diesen dann zu Federweißen/roten. Und damit der Verbraucher das nun nachvollziehen kann, heißt er eben Sauser.

Viel Spaß mit meinem Rezept und Prost! Auf einen schönen Herbst!

MerkenMerken

Ahrtaler Zwiebelkuchen

Zubereitungszeit: 20min
Backzeit: 50min
Temperatur: Heißluft 160°C

Zutaten

  • TEIG
  • 200g Mehl
  • 125g Magerquark
  • 75ml Milch
  • 50ml Öl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Packung Backpulver
  • FÜLLUNG
  • 100g geräucherter Bacon in Würfeln
  • 200g Creme Fraich
  • 250ml Milch
  • 25g Speisestärke
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Zutaten für den Teig in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit Knethacken durchkneten lassen. Danach mit etwas Mehl ausrollen und in eine runde gefettet Form legen - ca. 26cm Durchmesser.
  2. Bacon in einer Pfanne auslassen bis er knusprig ist. Dann die in Ringe geschnittenen Zwiebeln dazu geben und kurz mit braten. Pfanne vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.
  3. Den Rest für die Füllung in eine Schüssel geben und die Bacon-Zwiebeln unterheben. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  4. Die Füllung auf den Teig geben und im Backofen für 50 Minuten bei 160°C backen.
  5. Vor dem Essen noch kurz abkühlen lassen.

Keine Kommentare zu "Ahrtaler Zwiebelkuchen"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht