Food photos 868 results

Aus dem Beefer: Gratinierte Jakobsmuscheln & Scampis mit Sauce Hollandaise & Forellenkaviar

Gratiniertes Seafood ist eine geniale Schweinerei, die ich schon lange einmal selber zubereiten wollte. Der Klassiker ist hier die Jakobsmuschel die in der Schale gratiniert wird. Meine Idee war nun es noch zu erweitern und für zwei Personen als kleine Vorspeise auf den Tisch zu bringen. Scampi & Jakobsmuschel sind zwei wunderbare Partner und der Forellenkaviar soll es als salzige frische Komponente abrunden. Mit ein wenig frischem Baguette kann man es so also zur Vorspeise genie&#22...

Austern mit knusprigem Oktopus, Bacon, Yuzu & Sriracha-Mayo

Da ist sie wieder - meine neue Austern-Kreation! Natürlich mit meinem Austern-Booster Yuzu! Diese Variante mit Oktopus & Bacon ist einmal etwas deftiger und die Aromen passen Klasse zusammen! Der Mix aus knusprigem Bacon und Oktopus mit der fertigen Schärfe des Sriracha sind perfekt. Ich liebe es mit den Aromen der Auster zu spielen. Hierzu passt sehr gut ein würziger Cocktail zum Aperitif, vielleicht eine Bloody Mary oder ein Moscow Mule.  Probiert es einmal aus - ...

#rettetdensonntagsbraten Sous-Vide Sauerbraten vom Chuck Flap Edge Roast – Teppanyaki-Cut

"Rettet den Sonntagsbraten" ist eine Aktion von meinem Freund Camillo von doncarusobbq.de und ich denke das er mit diesem Schlachtruf einen Nerv trifft. Denn es ist wirklich schade, dass immer weniger Menschen die Ahnung und die Lust haben zu schmoren oder sich einen Braten zuzubereiten.

Supperclub „Taste not Waste!“ von Highfoodality & Christian Mittermeier

Vor zwei Wochen hatte ich die große Chance, einmal Gast bei einem Supperclub von Uwe Spitzmüller aka Highfoodality zu sein. Dies war sein sechster Supperclub und ich habe bei den letzten fünf immer schon schmachtend am Smartphone gehangen. Kurz vor Weihnachten kam die Einladung von Uwe und Christian Mittermeier und ich habe ohne lange zu überlegen Ja! gesagt. Das Thema dieses Supperclubs war "Taste not Waste!" und dabei sollte ein ganz besonderes Augenmerk auf das Thema ...

Gebratener Döppekooche, knuspriger sousvide Schweinebauch, Birne, Bohne & Amarettini

Der Döppekooche ist eine echte Leibspeise von mir und eines der Gerichte die ich mit meiner Kindheit und meinen Großeltern verbinde. Klassisch ist man ihn mit Apfelmus und ich habe mich schon länger gefragt was man noch alles mit ihm anstellen kann. So habe ich ihn auch schon mal auf einen Burger gelegt. Den Döppekooche-Burger findet ihr übrigens hier. Aber nun wollte ich ihm einen etwas feineren Partner an die Hand geben - also habe ich ein wenig rum gesponnen. ...

Cherry-Smoke-Double-Cheeseburger unter der Glosche mit Kirsch-Whisky-Zwiebeln

Da ist das Ding! Mit diesem genialen Rezept habe ich das BurgerDuell von KitchenAid & BigGreenEgg gewonnen. Das besondere daran ist, dass ich hier sehr stark mit den Aromen in vielen verschiedenen Facetten gespielt habe. Alles findet sich noch woanders wieder. So sind zum Beispiel die Kirschen einmal in den Zwiebeln als Saft und auch als im Rauch vorhanden. Für den Rauch habe ich Kirchholz verwendet und Rauch ist zu gleich die Brücke zum Whisky. Dieser ist, genau wie die Kirsche, ...

Festtags-Vorspeise: Maronensuppe ala Küchenjunge

Wer noch auf der Suche nach einer genialen Vorspeise zu Weihnachten ist, dem kann ich immer ganz besonders meine Maronen-Suppe ans Herz legen. Sie passt so wunderbar in diese Jahreszeit und die Marone mit dem Wermut zusammen ist ein Traum. Ihr solltet nicht den Fehler machen und den Gästen zu viel davon geben. Natürlich würden sie das alles mit Freuden aufessen, aber die Suppe ist so unglaublich mächtig, dass sie dann Schwierigkeiten beim Hauptgang bekommen würden....

Schichtfleisch aus dem Dutch Oven von Petromax

Nachdem ich auf der Prime BBQ Night gewesen bin und gesehen habe welche genialen Sachen man alles mit dem Dutch Oven machen kann, wollte ich umbedingt selber einmal damit rumspielen. So habe ich mir dann einen K8 von Petromax besorgt und habe ihn zu allererst mit einem Schichtfleisch eingeweiht. Dieses hatte ich vorher noch nie gegessen und ich war sehr gespannt wie es schmecken wird. Bei der Suche nach passenden Rezepten habe ich ein paar Sachen gefunden, die ich auf keinen Fall drin haben ...