Rezepte 397 results

Burger mit Rosmarin- Kirschen, gegrillter Zucchini & geräuchertem Ziegenkäse

Dieses Gericht habe ich damals in der Provence zubereitet und ich bin noch nicht dazu gekommen ein Rezept dazu zuschreiben. Gerade die Rosmarin-Kirschen sind ein Gedicht und für mich so unglaublich provenzalisch. Ich habe sie bereits hier zu Geräucherter Entenbrust und Foie Gras gemacht. Im zweiten Verusch wollte ich einmal sehen, wie sie sich auf einem Burger schlagen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die intensive Aromatik ist unglaublich und passt sehr sehr gut auf ...

Austern mit Yuzu, Lachskaviar, knuspriger Lachshaut & Charapita Chili

Auf dem Facebook Community BBQ hatte ich damals von Chris Hertel von Ugly Chilis Germany ein paar Kostproben der Charapita Chili bekommen und dazu wollte ich mir noch ein schönes Rezept ausdenken. Dann bin ich auf die Idee gekommen sie mit Austern zu kombinieren. Austern mit Tabasco sind ein Klassiker, also warum das ganze nicht mal mit Charapita Chili versuchen. Zumal die Charapita Chili ja genauso wertvoll wie eine Auster ist, dachte ich das es eine wunder...

Das zweite Kochbuch zum Oberhitzegrill Beefer

Das zweite Buch vom Tretorri Verlag das sich komplett um den Beefer dreht. Dieser Oberhitze-Grill ist sehr vielseitig in seinem Einsatzgebiet und das zeigt sich hier auch ganz besonders. Das erste Buch hat sich mit den Basics beschäftigt und viele klassische Zubereitungen beleuchtet, erklärt und dem Leser einen guten Überblick gegeben wie er mit seinem Beefer am besten umgeht. Im zweiten Buch geht es nun noch einmal mehr in die Tiefe und viele kreative Rezepte sind darin zu ...

Txogitxu Txuleton – das Steak der Omakuh aus dem Baskenland

Im Frühjahr war ich auf einer kleinen Reise in San Sebastian. Die Berichte könnt ihr im Küchen-Funk nach hören. Dort bin ich zum erste mal mit dem Txogitxu in Berührung gekommen - es ist das Fleisch der Omakuh. Im Baskenland hat dieses Fleisch eine lange Tradition und es wird dort zu vielen Anlässen schnell und heiß über Kohle gegrillt. Wir waren damals auch bei einem Metzger um mehr über dieses besondere Fleisch zu lernen. Imanol Jaca wählt aus ...

Scampi mit Purple-Curry-Mayo, Avocado, gepickelte Rote Beete & frische Feigen

Dies ist ein sehr schönes Beispiel für Gerichte, die dadurch entstehen, dass man sich von dem inspirieren lässt, was zur Verfügung steht. Viele der Zutaten habe ich spontan im Laden gekauft oder im Schrank gefunden, ohne im ersten Moment genau zu wissen was ich daraus eigentlich machen will. Die selber gepickelte Rote Beete stand noch bei mir im Kühlschrank, den Balsamico und den Purple Curry hatte ich im Schrank und Fisch, Gemüse und Obst haben mich beim Einkauf ...

Spaghetti Carbonara mit Luma Bacon – einem schimmelgereiften Speck

Nach unserem Besuch bei Luma in der Schweiz, den ihr hier nachlesen könnt, hatte ich mir auch ein wenig Bacon mitgebracht. Dieser Bacon, wurde wie auch das Fleisch, mit Edelschimmel behandelt. Dieser verändert den Speck erheblich von der Aromatik - er wird nussiger. Neben dem klassischen Einsatz im Frühstücksbereich, habe ich ihn aber auch noch in einem anderen Klassiker verwenden wollen - der Spaghetti Carbonara. Ja ich weiß, da gehört eigentlich Guanciale rein. ...

Kürbis-Curry mit Blaubeeren & Erdnüssen und dazu ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland

Curry ist eines der Lieblingsgerichte meiner Frau und ich experimentiere sehr gerne mit verschiedenen Rezepten. Nun habe ich mich auf die Suche nach einer vegetarischen Variante gemacht und bin beim Kürbis gelandet. Der Herbst steht in den Startlöschern und bietet hier eine ganze Menge Optionen. So wollte ich auch umbedingt eine fruchtige Komponente einbringen und habe mich im Saisonobst umgeschaut und da ist mir die Blaubeeren in den Schoß gefallen. Diese Kombination hat ...

Gebratener Thunfisch, gepickelte gelbe Beete, grüner Spargel & Couscous-Salat

Eine kleine feine Vorspeise mit selbsteingemachter gelber Beete. Nach dem ich viel mit dieser Lacke experimentiert habe, macht es sehr viel Spaß diverse Gemüse damit einzulegen. Besonders gut haben mir die Beeten gefallen. Da ich sie nicht koche, bleiben sie sehr knackig und das macht ein wunderbares Aroma und Mundgefühl. Der CousCous-Salat, oder wie ich ihn in Frankreich kennengelernt habe "Taboulé", kommt ursprünglich aus dem Libanon und ich bereite ihn sehr gerne als ...