Hauptspeise 115 results

Burger mit Rosmarin- Kirschen, gegrillter Zucchini & geräuchertem Ziegenkäse

Dieses Gericht habe ich damals in der Provence zubereitet und ich bin noch nicht dazu gekommen ein Rezept dazu zuschreiben. Gerade die Rosmarin-Kirschen sind ein Gedicht und für mich so unglaublich provenzalisch. Ich habe sie bereits hier zu Geräucherter Entenbrust und Foie Gras gemacht. Im zweiten Verusch wollte ich einmal sehen, wie sie sich auf einem Burger schlagen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die intensive Aromatik ist unglaublich und passt sehr sehr gut auf ...

Txogitxu Txuleton – das Steak der Omakuh aus dem Baskenland

Im Frühjahr war ich auf einer kleinen Reise in San Sebastian. Die Berichte könnt ihr im Küchen-Funk nach hören. Dort bin ich zum erste mal mit dem Txogitxu in Berührung gekommen - es ist das Fleisch der Omakuh. Im Baskenland hat dieses Fleisch eine lange Tradition und es wird dort zu vielen Anlässen schnell und heiß über Kohle gegrillt. Wir waren damals auch bei einem Metzger um mehr über dieses besondere Fleisch zu lernen. Imanol Jaca wählt aus ...

Spaghetti Carbonara mit Luma Bacon – einem schimmelgereiften Speck

Nach unserem Besuch bei Luma in der Schweiz, den ihr hier nachlesen könnt, hatte ich mir auch ein wenig Bacon mitgebracht. Dieser Bacon, wurde wie auch das Fleisch, mit Edelschimmel behandelt. Dieser verändert den Speck erheblich von der Aromatik - er wird nussiger. Neben dem klassischen Einsatz im Frühstücksbereich, habe ich ihn aber auch noch in einem anderen Klassiker verwenden wollen - der Spaghetti Carbonara. Ja ich weiß, da gehört eigentlich Guanciale rein. ...

Kürbis-Curry mit Blaubeeren & Erdnüssen und dazu ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland

Curry ist eines der Lieblingsgerichte meiner Frau und ich experimentiere sehr gerne mit verschiedenen Rezepten. Nun habe ich mich auf die Suche nach einer vegetarischen Variante gemacht und bin beim Kürbis gelandet. Der Herbst steht in den Startlöschern und bietet hier eine ganze Menge Optionen. So wollte ich auch umbedingt eine fruchtige Komponente einbringen und habe mich im Saisonobst umgeschaut und da ist mir die Blaubeeren in den Schoß gefallen. Diese Kombination hat ...

Heißgeräucherte Ahrtal Forelle, Wirsing, Bamberger Hörnchen, Ahrtaler Weißburgunder Sauce, Meerrettich & Forellen-Kaviar

Von einen befreundeten Angler habe ich ein paar frische Forellen bekommen, die er geangelt hat und ich konnte mir damit etwas schönes ausdenken. Wie bereits schon mit dem Saibling wollte ich umbedingt noch einmal ein wenig mit dem Heißräuchern experimentieren. Dazu habe ich meinen Dampfgarer für den Herd zweckentfremdet und das ganze in der Küche gemacht. Die Reinigung des Dampfgareres ist danach natürlich ein Krampf, aber es lohnt sich auf jeden fall. Dazu gab es ...

Caillettes – Provenzalische Frikadellen mit Leber & Spinat im Schweinenetz und mein Rezept im Meat-In Magazin

Über meine erste Begegnung mit Andouillette & Caillettes in Frankreich habe ich euch ja schon hier berichtet. Und gerade die Caillettes hat es mir angetan, da man sie sehr leicht auch zuhause zuzubereiten kann. Zusätzlich kommt hinzu, dass sie noch einmal sehr schön den Nose-to-Tail Gedanken aufgreift und man alles vom Tier verwendet. Im Grunde ist die Caillettes ein Fleischklos mit Leber und Spinat, das am Ende in ein Schweinenetz gewickelt wird. Dieses Netz ...

Porchetta – Italienischer Braten vom Schweinebauch vom eigenen Schwein

Das erste mal habe ich diesen Braten auf italienischen Märkten gesehen. Dort standen immer große Wagen, halb Metzger, halb Imbisswagen. An denen konnte man diverse Sorten Fleisch und Wurst kaufen, die unteranderem schon zubereitet waren. In großen Rotisseriegrills in der Rückwand des Wagens drehten sich viele verschiedene Leckereien. Einer davon zog direkt meine Aufmerksamkeit auf sich - es war die Porchetta. Auch bei meinem Lieblingsmetzger in Italien, Dario Cecchini, ...

Döppekooche-Cheese-Burger mit Rotwein-Zwiebeln und Feldsalat

Meinen ersten Döppekooche-Burger habe ich bereits 2014 auf einem Meatup in Köln gemacht. Dieser war sehr spartanisch - also eigentlich nur ein dickes Stück Döppekooche mit extra Speck umwickelt und über dem Feuer gegrillt. Nun habe ich mich ihm noch einmal angenommen und habe die Komponenten verfeinert. Dazu habe ich meine geliebten Rotwein-Zwiebeln, Feldsalat und Cheddar ins Spiel gebracht. Alle Komponenten passen ja bekanntlich so schon wunderbar zusammen, aber ...