Fingerfood 32 results

Ahrtaler Zwiebelkuchen

Genau jetzt beginnt die Zeit für Zwiebelkuchen und ich möchte die Chance nutzen euch mein Rezept dafür vorzustellen. Dazu kann man einen Weißburgunder von der Ahr trinken oder einen echten Federroten oder Federweißen. Und der ist gar nicht mal so einfach zu finden, den die meisten Federweißen oder Federroten die hier angeboten werden, heißen nun Weißer oder Roter Sauser. Warum ist das so? Weil ein echter Federweißer oder Federroter nur so heißen ...

Rezept: Enten Rillettes – dazu Orangen-Chili-Marmelade & knusprige Haut

Der Starter in unserem Supperclub war ein Enten-Rillettes mit einer Orangen-Chili-Marmelade. Das Rezept für das Rillettes wollte ich euch noch nachliefern und hier ist es endlich. Es gibt viele Rezepte im Netz, aber Carolin und mir war wichtig, dass sie komplett in Fett gegart werden und nicht noch zusätzlich mit Wasser. Das macht es zwar etwas teurer, aber dafür ist der Geschmack unserer Meinung nach, noch einmal intensiver. Die Haut von den Schenkeln wurde abgelöst und als ...

Gratinierte Austern mit Safran-Mayo & Wachtelei

Die Austern-Kategorie bekommt immer mehr zuwachs und das freut mich sehr. Dieses mal habe ich euch eine weitere Variante der gratinierten Auster mitgebacht. Und zwar habe ich sie mit einem Wachtelei und einer Safran-Mayo überbacken. Fisch und Safran sind für mich eine wunderbare Kombination und ich wollte sie umbedingt einmal mit der Auster kombinieren. Es gibt doch nichts besseres als ein zartes Eigelb das durch das salzige Wasser der Auster gewürzt wird. Also hier ein wunderb...

Rosé Dinner Party – Picknick mit einer Melonen-Suppe & Bâtonnets apéritifs inkl. Verlosung

Ich bin sehr froh derjenige zu sein der die Rosé Dinner Party in diesem Jahr eröffnen darf. Das Thema ist ein Picknick und dafür habe ich mir etwas sehr leckeres zum Aperitif einfallen lassen. Ein Picknick lebt davon das viele Leckereien auf einer großen Decke ausgebreitet sind und man überall nach Herzenslust naschen kann. Und das gilt nicht nur für die Speisen, sondern auch für die Getränke. Dennoch habe ich einen kleinen Starter kreiert mit dem man ...

Mandarinen-Espuma mit Wodka, Wakame-Algen, Kumqust & zweierlei Kaviar

Die Bücher von Stevan begleiten mich nun schon sehr sehr lange, wie ihr wisst. Und ganz Besonders in den Bann gezogen haben mich seine Kurzgeschichten und sein letzter Roman - Der Große Glander. Meine Rezension dazu findet ihr hier. Ich finde sehr schön, wie hier wunderbare, interessante und spannende Geschichten immer irgendwie mit dem Erlebnis Essen kombiniert werden. Um so mehr habe ich mich über den Aufruf von Stevan's Mairisch Verlag gefreut, das es eine Blogparade zum ...

Würzige Grünkohl-Chips

Ja, Ja - ich weiß! Das Rezept ist viel zu spät - man bekommt ja überhaupt keinen Grünkohl mehr. Ihr habt ja so recht, aber ich habe die Bilder schon ewig hier rum fliegen und da nach dem letzten Winter vor dem nächsten Winter ist, möchte ich gerne dieses Rezept noch veröffentlichen. Dann finde ich es auch selber schneller im nächsten Jahr. Lange war ich mir nicht sicher warum so ein Hype um diese Chips gemacht wird. Ich hatte sie bisher nirgend wo ...

Finger-Food: Gebeizter Lachs mit Gin & frittierter Topinambur

Wenn es bei mir zum Essen geht, dann startet das Dinner meist um den Küchen Tresen. Die erste Flasche Sekt wird geöffnet und ich kümmere mich um die letzten Handgriffe für das Menü. Damit der Sekt noch mehr Spaß macht, mache ich gerne ein bisschen Finger-Food dazu. Hier einem ein würziger Vorschlag der sich wunderbar vorbereiten lässt. Weiter unten findet ihr das Rezept zu einer Lachsseite die mit Gin gebeizt wurde. Die schönen wacholdrigen Noten ...

Frittiertes Wachtelei auf Erbsencremé-Laugencrostini & Kresse-Mayo

Jedes gute Essen sollte mit einem schönen Amuse starten. Gerade an Weihnachten und Silvester gab es wieder viele Gelegenheiten so in die Festtagsmenüs zu starten. Schon länger gab es bei mir kein frittiertes Wachtelei. Ich hatte wieder sehr große Lust darauf, als ich die feinen Eier beim Geflügelstand auf dem Markt gefunden habe. Vor Jahren habe ich sie bei Bernd Siener das erste mal gegessen und war schlichtweg begeistert. Das Cremige und das Knusprige ...