Die Kochlegende Hans Haas aus dem Trantris München

Print Friendly, PDF & Email

Das Tantris habe ich schon seit sehr langer Zeit auf dem Radar, aber nie den kreativen Kopf in der Küche mit Namen auf dem Schirm gehabt. So ist mir mit großem Staunen dieses Buch in die Hände gefallen. Das das Tantris einmal von Eckart Witzigmann und Heinz Winkler geführt wurde, war mir bewusst, aber das Hans Haas hier nun schon seit 1991 die Leitung hat, ist unglaublich. Eine wahnsinnig lange Zeit in diesem Beruf und ein Zeichen von erheblichem Ergeiz. Er hat zwei Michelin-Sternen und 18 Punkten im Gault-Millau.

Bei unserer letzten kulinarischen Tour durch München, haben wir leider keinen Tisch mehr dort bekommen. Ausserdem muss ich gestehen, dass diese Reise auch schon wieder einige Jahre her ist *hust*. All das sind schon ganz viele Gründe endlich einmal dort essen zu gehen.

Und nun sehe ich all die genialen Gerichte & Rezepte die man dort bekommen kann. Ich war ganz besonders von der Vielfalt überwältigt: Wollschwein, Rinderbackerl, Kalbskopf, Gänseleber – alles Dinge die ich unglaublich gerne esse. Sie zeugen von einem sehr schönen Handwerk, das sich als ambitionierter Hobbykoch durchaus umsetzten lässt. Darüber hinaus ist ein wunderschönes Kochbuch in dem man blättern und versinken kann. Den Anfang macht ein sehr interessantes Interview mit Hans Haas. Die Rezepte sind wunderschön fotografiert und auch für mein typografisches Auge sehr schön umgesetzt. Das ganze Buch ist ganz clean, mit viel Weißraum und sehr gradlinig. Ganz so wie die Küche von Hans Haas.

Hier könnt ihr das Buch über meinen Affiliate-Link bei Amazon kaufen oder geht noch besser zum Buchhändler eures Vertrauens.

Das Buch wurde mir auf meinen Wunsch vom Verlag zur Verfügung gestellt.

MerkenMerken

Keine Kommentare zu "Die Kochlegende Hans Haas aus dem Trantris München"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht