Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch

Mittlerweile könnte ich hier schon eine Kategorie mit dem Namen „Burger aus aller Welt“ ausrufen – ich weiß. Aber ich finde es immer wieder spannend wie man ein Land so schön zwischen zwei Burgerbuns präsentieren kann. Ich habe von der Export Organisation Südtirol einen kleine Korb mit Spezialitäten zugesandt bekommen und sollte mal schauen was ich schönes daraus zaubere. Es waren viele klassische Zutaten aus Südtirol darin – Speck, Käse, Produkte von Apfel, Kräuter & das Schüttelbrot. Aus diesen Komponenten habe ich dann einen Tag rumgebrühtet und dann war mir schnell klar das ich einen Burger machen möchte. Meine schönste Wiederentdeckung war das Schüttelbrot. Als Kind habe ich es schon probiert und glaube ich auch gerne gegessen. Dann ist es irgendwie in Vergessenheit geraten und nun wurde meine Erinnerung wieder aufgefrischt. Ich hatte ganz vergessen welche genialen Aromen sich in diesem trockenen Brot verstecken. Diese wundervollen Anisnoten haben mich umgehauen. So bin ich dann auch auf die Idee gekommen dieses Schüttelbrot als Crunch auf den Burger zu streuen. Es war nicht nur für ein tolles neues Aroma verantwortlich, sondern auch für ein schönes Mundgefühl. Die Gäste waren begeistert!


Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch und dazu eine Kräuter-Folienkartoffel

Zutaten für 4 Burger:

  • 4 Burger Buns [Rezept hier]
  • 500g Rinderhackfleisch (20% Fett)
  • 8 Scheiben Südtiroler Speck
  • 4 Scheiben Käse aus Südtirol – bei mir: Stilfser, Stelvio
  • 6 Apfelchips
  • 300ml Apfelsaft
  • 5 EL Mayonnaise
  • 1 TL Honig
  • 1 Scheibe Schüttelbrot
  • 2 Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Kartoffeln
  • 80g Butter
  • 80ml Olivenöl
  • 4 Zweige Rosmarin
  • Trocken Kräutermischung

Zubereitung Burger:

  1. Apfelsaft in einem Topf auf ca. 1/4 der Menge einkochen.
  2. Apfelchips fein Würfeln und kurz vor Ende des Einkochens mit in den Apfelsaft geben. 5 Minuten mit köcheln und danach alles kalt werden lassen.
  3. Apfelsaft mit Apfelchips in eine Schüssel geben und Mayonnaise und Honig hinzugeben. Gut verrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  4. 120g schwere Patties aus dem Rinderhack formen.
  5. Tomaten in Scheiben schneiden.
  6. Schüttelbrot in ein Handtuch legen und mit einer Flasche zerstoßen – nicht zu klein und nicht zu groß lassen.
  7. Grill anfeuern und Patties und Speck darauf knusprig grillen. Nach dem ersten wenden der Patties, auf die fertige Seite den Käse legen und anschmilzen lassen.
  8. Burger dann wie folgt zusammen bauen: Bun-Boden, Apfel-Mayo, Tomaten, Pattie mit Käse, Speck, Apfel-Mayo, Schüttelbrot-Chrunch & Bun-Deckel.

Zubereitung Folienkartoffeln:

  1. Kartoffeln gut waschen und in einem Topf mit Salzwasser fast gar kochen.
  2. Butter mit Kräutern und Olivenöl mischen und mit Salz abschmecken.
  3. Kartoffeln in Alufolie legen und Butter darüber verteilen. Ein Zweig Rosmarin dazu legen und Folie gut verschließen.
  4. Auf dem Grill ca. 15 Minuten erhitzen.

Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch

suedtirol-burger-speck-kaese-apfel-05

Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch

Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch

 

suedtirol-burger-speck-kaese-apfel-11

suedtirol-burger-speck-kaese-apfel-02

Der Warenkorb wurde mir von der Export Organisation Südtirol zur Verfügung gestellt. Auf Rezept und Inhalt dieses Artikels wurde kein Einfluss genommen.

 

2 Kommentare zu "Der Südtirol-Burger mit Speck, Stilfser, Apfel-Mayo & Schüttelbrot-Crunch"

  • comment-avatar
    Stefan 21. August 2015 (13:09)

    Da bekommt man gleich Appetit ;) sieht echt lecker aus ;)

  • comment-avatar
    Jens 22. August 2015 (10:31)

    Geiles Teil. Die Apfel Mayo klingt richtig verlockend und wird getestet. Da kann man ja so ca. mit jeder Frucht variieren. Tolle Idee.

    Gruß
    Jens

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht