Vorspeise 49 results

Halbgebratenes Thunfisch-Tatar mit Wasabi-Mayo & Edamame zu einem Pflaumen Sake mit 9 Botanicals

In diesem Gericht habe ich gleich zwei neue Dinge ausprobiert. Zum einen wollte ich das halbgebratene Tatar, das ich sonst vom Rind, einmal vom Thunfisch machen. Zum anderen habe ich mir zum ersten Mal einen sehr leckeren Sake gekauft und wollte hierzu ein Foodpairing machen. Der Thunfisch Das halbgebratene Thunfisch Tatar war eine sehr schöne Variante die zwei Dinge verbindet. Zum einen das knusprige eines Thunfisch-Steaks und zum anderen das frische eines Thunfisch-Tatars. Einen ...

Sylter Royal Auster mit Teriyaki-Sauce, Yuzu & Wasabi-Crunch

Hier findet ihr ein neues Rezept im meiner kleinen Austern-Serie. Wieder einmal hat die Yuzu ihren Weg in die Schale gefunden, aber dieses Mal in ganz klassischer Gesellschaft. Und zwar mit Teriyaki-Sauce und Wasabi-Erdnüssen. Die Teriyaki-Sauce habe ich im Vorfeld mit Speisestärke angedickt und abkühlen lassen. So lässt sie sich super als Gel in die Auster geben. Sie würzt sehr schön und bringt jede Menge Umami mit. Für die Säure ist mein neuer Liebling, ...

Austern mit knusprigem Oktopus, Bacon, Yuzu & Sriracha-Mayo

Da ist sie wieder - meine neue Austern-Kreation! Natürlich mit meinem Austern-Booster Yuzu! Diese Variante mit Oktopus & Bacon ist einmal etwas deftiger und die Aromen passen Klasse zusammen! Der Mix aus knusprigem Bacon und Oktopus mit der fertigen Schärfe des Sriracha sind perfekt. Ich liebe es mit den Aromen der Auster zu spielen. Hierzu passt sehr gut ein würziger Cocktail zum Aperitif, vielleicht eine Bloody Mary oder ein Moscow Mule.  Probiert es einmal aus - ...

Unter der Glosche gesmoktes Tatar mit gebratener Blutwurst, Rote Beete & Forellenkaviar

Meine Vorliebe für Tatar müssten ihr ja so langsam kennen und die Variante mit dem gesmokten Tatar habe ich ja bereits hier niedergeschrieben. In diesem Post könnt ihr euch auch noch mal im Detail anschauen wie das mit dem smoken ganz genau funktioniert. Bei diesem Tatar habe ich aber noch einmal ein wenig die Aromenschraube angezogen und eine weitere meiner Lieblingskomponenten ergänzt und zwar die Blutwurst. Zu dem kalten frischen Rindfleisch wollte ich einen heißen, ...

Scampi mit Purple-Curry-Mayo, Avocado, gepickelte Rote Beete & frische Feigen

Dies ist ein sehr schönes Beispiel für Gerichte, die dadurch entstehen, dass man sich von dem inspirieren lässt, was zur Verfügung steht. Viele der Zutaten habe ich spontan im Laden gekauft oder im Schrank gefunden, ohne im ersten Moment genau zu wissen was ich daraus eigentlich machen will. Die selber gepickelte Rote Beete stand noch bei mir im Kühlschrank, den Balsamico und den Purple Curry hatte ich im Schrank und Fisch, Gemüse und Obst haben mich beim Einkauf ...

Gebratener Thunfisch, gepickelte gelbe Beete, grüner Spargel & Couscous-Salat

Eine kleine feine Vorspeise mit selbsteingemachter gelber Beete. Nach dem ich viel mit dieser Lacke experimentiert habe, macht es sehr viel Spaß diverse Gemüse damit einzulegen. Besonders gut haben mir die Beeten gefallen. Da ich sie nicht koche, bleiben sie sehr knackig und das macht ein wunderbares Aroma und Mundgefühl. Der CousCous-Salat, oder wie ich ihn in Frankreich kennengelernt habe "Taboulé", kommt ursprünglich aus dem Libanon und ich bereite ihn sehr gerne als ...

Matjes – Aal – Edamame – Salicorn – Wasabi und Echter Nordhäuser Doppelkorn

Ich habe schon länger mit dem Gedanken geliebäugelt, ein Gericht zu einem klaren Schnaps zu kreieren. Da kam dann der "Echter Nordhäuser" auf mich zu und ich habe mir ein paar Gedanken gemacht. Der Matjes hat nun Saison und mir war schnell klar, dass ich gerne etwas in Kombination mit diesem tollen Fisch machen möchte. Die Würze passte für mich perfekt zu diesem Doppelkorn. Aber damit es noch etwas spannender wird wollte ich eine leichte asiatische Komponente mit ...

Unter der Glosche gesmoktes Tatar mit selbst gedörrten Gemüse-Chips

Dieses Gericht ist eines der Rezepte, die wir auch so ähnlich im Supper-Club als Vorspeise serviert haben. Nicht nur der Showeffekt des Rauchs, sondern ganz besonders das Aromenspiel ist der Wahnsinn. Hierfür habe ich sehr viel mit meinem neuen Dörrautomaten Fruit Jerky Pro 10 von Klarstein rumexperimentiert. Diese Gemüsechips bekommen nicht nur durch das dörren ihren konzentrierten Geschmack, sondern auch durch die Marinade in der Sie 6 Stunden vor dem Dörren ...