Iberico Spare Ribs mit der besten Marinade der Welt für Rippchen – Achtung Geheimzutat!

Ich liebe Rippchen und ich habe sie schon auf so viele verschiedenen Arten gegessen. Sehr gut in Erinnerung sind mir die Spare Ribs von Sven aus dem Culinaricast geblieben die er beim Angrillen zubereitet hat. Ausserdem habe ich schon Spare Ribs gegessen die über eine Stunde im Kugelgrill bei passiver Hitzer oder im Smoker zubereitet wurden. Alles sehr geniale Zubereitungsarten, aber ich habe für mich jetzt die aller beste Variante gefunden. Sie setzt sich aus einer wahnsinnig guten Qualität des Fleisches und der Marinade zusammen. Carolin hat dieses Marinaden Rezept aus einem Witzigmann Kochbuch abgewandelt und für Ihre Rippchen benutzt. Der Clou an dieser Marinade ist eindeutig der Ahornsirup der wunderbar beim Grillen karamelisiert und perfekt die anderen Geschmacksnoten von Knolauch, Rosmarin und Curry exponenziert! Nur dieses Mal haben wir für die Rippchen nicht irgend welche genommen, sondern die vom Iberico-Schwein. Diese Kombination hat meinen Gaumen explodieren lassen! Diese Rippchen sind einfach noch viel schöner durchzogen von kleinen Fettadern und sind zart wie Butter. Man muss sie nicht lange auf den Grill legen und quälend lange warten. Hinzu kommt die süßlich würzige Marinade und ich bin nicht mehr zu halten. Das beste Ergebnis erziel man wenn man sie über Nacht in der Marinade ziehen lässt, aber es funktioniert auch schon nach 3 Stunden. Probiert es aus – Ihr werdet sehen, ich habe nicht zu viel versprochen!

Zutaten:

  • 1 Rack Iberico Spare Rips [Habe ich bei otto-gourmet.de gekauft]
  • 1 gehäufte Messerspitze gemahlener Koriander
  • 1 Teelöffel Ingo Holland Curry Anapurna [Affiliate-Link]
  • 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 gehäufte Messerspitze weißen Pfeffer aus der Mühle
  • 5 EL Ahornsirup !Geheimzutat!
  • 0,5 TL Paprika-Pulver
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 6 Knoblauchzehen, in sehr feinen Scheiben
  • 8 kleine Zweige Rosmarin

Zubereitung:

  1. Rippchen waschen, trocken tupfen und in zweier Pärchen auseinander schneiden.
  2. Restliche Zutaten vermischen und die Rippchen in die Marinade legen.
  3. Wichtig! Marinade kurz und schön in die Rippchen einmassieren.
  4. Das Ganze für einen Tag in einer geschlossenen Schüssel im Kühlschrank ein marinieren lassen.
  5. Die Rippchen auf dem heißen Grill für 15-20 Minuten grillen und dabei wenden.

Iberico spare rips 01

Iberico spare rips 02

Iberico spare rips 04

Iberico spare rips 06

Iberico spare rips 07

Iberico spare rips 10

Iberico spare rips 12

Iberico spare rips 14

Iberico spare rips 15

Iberico spare rips 17

Iberico spare rips 18

Iberico spare rips 20

Iberico spare rips 21

Iberico spare rips 22

Iberico spare rips 23

Iberico spare rips 24

Iberico spare rips 25

3 Kommentare zu "Iberico Spare Ribs mit der besten Marinade der Welt für Rippchen - Achtung Geheimzutat!"

  • comment-avatar
    Martin 9. August 2013 (22:02)

    Na endlich,
    Da ist das Marinaden Rezept!

  • comment-avatar
    Thea 30. August 2013 (15:46)

    Und wie fabriziere ich dieses eben erst gesehene tolle Rezept in einer Großstadt mit breitflächigem Grillverbot? Ja, die Marinade alleine ist eine Sünde wert. Aber Gegrilltes dazu? Schafft das auch mein Ofen (mit Grillschlange)?

    • comment-avatar
      Küchenjunge 2. September 2013 (14:41)

      Versuche es mal im Ofen. Ich habe bei Sven vom Culinaricast schon Rippchen aus dem Ofen gegessen. Das geht auch!

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht