Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Ich habe zum ersten mal Saure Nierchen gekocht und gegessen! Zum Glück hatte ich Carolin, die mich in die Besonderheiten dieses Gerichtes eingeführt hat. Sie ist ein echter Profi für klassische Küche und hat mir von vorne bis hinten gezeigt, worauf es ankommt. Es ist immer schön eine Anleitung zu bekommen, wie man mit neuen Lebensmitteln umgehen muss, besonders wenn man sie nur sehr selten auf dem Brett liegen hat. Die Nierchen unserer Schweine sollten auf jeden fall ein Gedicht werden und da durfte nichts schief gehen. Man sollte die Nierchen gut wässern, wobei bei unseren Nierchen schon nach dem zweiten Mal keine Gerüche mehr wahrzunehmen waren. Das putzen und entfernen der Nierenkanälchen dauert seine Zeit, ist aber mit einem kleinen scharfen Messer kein Problem. Ich denke Übung macht hier den Meister. Aber nun zum Gericht an sich – die Nierchen-Würfel hatten eine tolle Konsistenz und die Säure hat sehr schön dazu gepasst. Die Säure darf auf keine Fall zu dominant sein und sollte sich gut einfügen.  Also wenn ihr Nierchen übrig habt, würde ich die euch gerne abnehmen… *hehe*

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Schweine Nieren
  • 5 Zwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • 1 Tasse Kalbsfond
  • 3 EL Weinessig
  • 300g Saure Sahne
  • Schweinefett zum Braten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nierchen müssen vor der Verarbeitung gut gewässert werden. Hierzu die Nierchen in eine Schale mit kaltem Wasser geben und das Wasser alle 20 Minuten wechseln. Dies so lange wiederholen bis die Nierchen nicht mehr streng riechen (zirca 4-5 Mal). Bei unseren Nierchen war dies sogar schon nach zwei Mal der Fall.
  2. Danach die Nierchen abtrocknen und der länge nach halbieren. Nun müssen sie geputzt werden. Hierzu mit einem kurzen scharfen Messer alle weißen Verästelungen heraustrennen (Siehe Bilder). Die Nierchen dann in Würfel schneiden und beiseite stellen.
  3. Die Zwiebeln schälen, würfeln, in einer Pfanne glasig anbraten und danach beiseite stellen.
  4. Jetzt die Nierchen im Schweinefett sehr scharf anbraten, die Zwiebeln hinzugeben und alles mit dem Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. 
  5. Dann mit dem Fond ablöschen und die Saure Sahne und den Essig hinzugeben. Das ganze für ca. 10 Minuten köcheln lassen bis die Nierchen-Würfel nicht mehr rosa sind. 
  6. Zum Schluß mit Salz und viel Pfeffer abschmecken. Dazu passt wunderbar Kartoffelpüree.

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree

Keine Kommentare zu "Saure Nierchen vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Kartoffelpüree"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht