Hauptspeise 118 results

Sizilianische Pasta: Linguine mit Anchovis, geröstetem Brot und Pistazien-Pulver

Im einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir in einem italienischen Feinkostgeschäft eine Dose Anchovis mit 500g Inhalt gekauft. Einmal geöffnet musste ich diese aber auch in einer gewissen Zeit verbrauchen. So habe ich sie zu einer kleinen Vorspeise verarbeitet, aber davon später mehr. Ausserdem wollte ich eine Pasta damit zubereiten. Bei der Pasta sollte aber die Anchovis mehr im Vordergrund stehen als bei der Puttanesca. Bei der Puttanesca verkommt sie leider zum Salzbringer und ...

Kürbis-Risotto mit glasierten Maronen und gebratener Blutwurst

Im WeinReich-Blog habe ich diese Woche ein Kürbis-Risotto gekocht und es passt einfach so wunderbar zum Thema Orange im Cookbook of Colors von High Foodality. Also bitte Rezept hier anschauen und Bilder unten genießen! :-) Und hier zu den "orangen" Impressionen:

Pizza Pistachio – Scarmozza – Scampi – die grüne Pizza

Ihr könnt ja sagen was ihr wollt, aber Pistazien auf der Pizza ist wirklich der Hammer. Diese Pizza habe ich so in Sizilien gegessen und es hat mich umgehauen! Der Mix von Scampi, der salzigen Rauchnote vom Scarmozza und die nussigen Pistazien passen einfach wunderbar zusammen! Nicht nur für den Gaumen sondern auch für die Augen ein richtig schöner Hingucker. Ihr müsst mal schauen ob ihr das Pistazienpulver hier so einfach bekommt. Meines wurde mir aus Sizilien mitgeb...

Lapin en rouge – Kaninchen geschmort in Rot mit Champignons zu Spaghetti

Das Kaninchen in Weiß habt ihr ja bereits alle in Gänze genossen. Wir waren nur zu zweit also habe ich nur die Hälfte vom abgepullten Fleisch benutzt. Die Knochen kamen in den Ofen unter den Grill und wurden schön dunkel gebräunt. Danach habe ich sie mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten, Tomatenmark hinzugegeben und mit Rotwein abgelöscht. Ein Rest von dem Fond vom weißen Kaninchen habe ich auch noch hinzugegeben und alles 2 Stunden köchel ...

Lapin en blanc – ganzes Kaninchen geschmort in Weiß zu Spaghetti

Ich liebe Kaninchen-Fleisch, weil es wenig Fett hat und die Tiere sehr wahrscheinlich ein besseres Leben hatten wie Hähnchen. Im Supermarkt in Frankreich habe ich diesen Kerl gekauft und verarbeitet. Das Bild wo der Kopf noch dran war habe ich euch mal erspart. Dieses Kaninchen habe ich in zwei Varianten zubereitet. Einmal habe ich es zerteilt und mit Sellerie, Fenchel, Möhren und Lorbeer ganz langsam gekocht und danach das Fleisch von den Knochen gepullt. Der Fond wurde dann gesiebt ...

Risotto mit frischen Feigen, Garnelen, Frühlingszwiebeln und Rucolasalat

Mich haben wieder die leckeren Feigen bei meinem Gemüsehändler angelacht und ich konnte nicht wieder stehen. Eigentlich wollte ich das Flusskrebs-Mango-Risotto machen, aber die Mangos waren noch nicht reif genug und dieFeigen waren einfach zu schön. Also habe ich mich von den Feigen verzaubern lassen und diese für ein neues Risotto verwendet. Die süße der Feigen hat sehr schön zu dem kräftigen Risotto gepasst. Das muss dringend wiederholt werden. :-) ...