Pastel de Nata – portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Print Friendly, PDF & Email

Ich liebe diese portugiesischen Törtchen schon seit ich sie das erste mal gegessen habe. Diese leicht feste Creme, die so wundervoll nach Ei und Vanille schmeckt. Nun wollte ich sie hier in Spanien selber zubereiten und es ist ganz einfach. Ich denke man sollte sie direkt nach dem backen essen. Ich muss noch ein wenig am Knusprigkeits-Faktor arbeiten, der wahrscheinlich höher ist, wenn man sie sehr schnell verspeist . ;) Ausserdem kommt in meine nächsten Versuche noch mehr Eigelb und Vanielle. :-)))


Pastel de Nata  - portugiesische Törtchen

Zutaten:

  • 500 gr. Packung Blätterteig
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Speisestärke
  • 200 gr Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Eigelb

Zubereitung:

  1. Muffinblech mit Butter einfetten und die Mulden mit Blätterteig auslegen.
  2. Ofen auf 190°C vorheizen
  3. Vanilleschote auskratzen und Mark und Schote mit der Milch, dem Zucker und der Speisestärke aufkochen.
  4. Topf vom Herd nehmen, Vanielleschote entfernen und nach ca. 5 Minuten das Eigelb unterrühen. Dann die Masse langsam unter rühren erhitzen, bis die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Je nachdem mit ein wenig Milch nach steuern.
  5. Nun die Masse in den Blätterteig gießen und ca. 20 Minuten backen. Keine Sorge: Wenn man die Törtchen ca. 15 Minuten abkühlen lässt, fallen sie ein wenig zusammen – aber das gehört so!

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor

Keine Kommentare zu "Pastel de Nata - portugiesische Törtchen mit Suchtfaktor"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht