Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Print Friendly, PDF & Email

Solche Vorspeisen essen ich so gerne im Restaurant oder bereite sie selber zu. Den Saibling erkennt ihr wahrscheinlich noch vom SupperClub wieder. Ich habe ihn extra in diese Vorspeise mit eingebaut, da ich finde das er optimal zu dem Kaviar passt. Kaviar finde ich alleine schon wegen dem tollen Mundgefühl und der salzigen Meeresnote sehr fein. Klassisch serviert man ihn mit Creme Fraich und Blinis und daran wollte ich auch nichts ändern. Lediglich einen Partner wollte ich ihm an die Hand geben. Seit ich im Franken FoodCamp festgestellt habe, wie schön man selber Fisch beizen kann (Danke Paul!), kann ich einfach nicht mehr die Finger davon lassen. Wichtig war mir dabei, dass ich dem tollen Filet die Mayonnaise mitgebe, die einen schönen ausgeprägten Ei-Geschmack hat. Diese Komponente spielen wunderbar im Mund! Als Wein habe ich dazu einen Eisenbach-Korn Riesling 2011 halbtrocken vom Rhein gewählt. Die Säure und das  halbtrockene passen wunderbar und erfrischen diesen Gang noch einmal.

Vielleicht wäre das ja noch die ein oder andere Weihnachtsvorspeise für euch! Viel Spaß! Übrigens könnt ihr genauso auch Lachs beizen.


Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zutaten für 4 Personen:

  • 30g Sevruga Kaviar
  • 30g Asetra Kaviar
  • 12 Blinis
  • 100g Creme Fraich
  • 1 frische Saibling-Seite auf der Haut ca. 800g
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Salz
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Eigelb
  • 1 Stich Senf
  • Maiskeimöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Einen Tag vorher den Dill hacken und den Saibling mit der Filetseite gut darin wenden. Der Dill schützt das Fleisch vor dem direkten Kontakt mit dem Salz/Zucker und verhindert so weiße Stellen. Nun den Saibling in einen Gefrierbeutel geben und Salz und Zucker hinzugeben. Das Ganze dann für 24 Stunden gut verschloßen im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Aus den Eigelb, dem Senf und dem Maiskeimöl eine schöne Mayonnaise erstellen. Hierzu das Öl ganz langsam hinein laufenlassen und mit einem Pürierstab aufschlagen.
  3. Creme Fraich in einem Gefäß leicht verrühren – entklumpen.
  4. Blinis in einer Pfanne kurz erhitzen oder frisch zubereiten. Sie sollten nicht Kühlschrank kalt sein – aber auch nicht heiß sein.
  5. Saibling aus dem Beutel nehmen, Marinade runterwaschen, mit einem Küchenpapier trockentupfen und mit einem Messer leicht den Dill herunter reiben.
  6. Auf einem Teller Kaviar zusammen mit den Blinis und Creme Fraich und den Saibling zusammen mit der Mayonaisse servieren.
  7. Zum Schluß noch mit Schnittlauchröllchen dekorieren.

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise

Eisenbach-Korn Riesling 2011 halbtrocken vom Rhein

Eisenbach-Korn Riesling 2011 halbtrocken vom Rhein

Der Kaviar wurden mir vom Kooperationspartner zur Verfügung gestellt – auf Rezept und Inhalt dieses Artikels wurde kein Einfluss genommen.

Keine Kommentare zu "Zweierlei Kaviar, Blinis und gebeizter Saibling mit eigelber Mayonnaise"

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht