Frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl

Also ihr könnt mir ja sagen was ihr wollt, aber ich liebe Foie Gras. Sicher ist die Herstellung eine fragwürdige Geschichte und ich esse sie mit diesem Bewusstsein. Dafür esse ich sie nicht so oft, aber immer wieder gerne. Die Diskussion darüber finde ich wirklich total ätzend. Besonders wenn man sie mit Menschen diskutieren muss, die für 2,50 EUR am Hähnchenwagen ein halbes gerilltes Huhn kaufen und vehement darauf pochen was für ein Schwein man ist, wenn man Foie Gras isst. Schaut man sich mal an wie wenig Foie Gras gegessen wird, im Gegensatz zu Hähnchen, dann muss man sich doch mal Fragen, wer das größere Schwein ist. Die Leute machen es sich einfach und zeigen auf die Gourmets, weil sie so etwas essen, aber machen die Augen zu oder schalten um wenn es um die Hähnchenmast geht. Keiner Fragt sich wie ein Huhn für fünf Euro großgezogen, geschlachtet und dann gegrillt werden kann – von Arbeitskosten und Energieverbrauch will ich gar nicht anfangen. Und genauso ist es bei Schwein und Rind auch. Da finde ich jemanden der mit vollem Bewusstsein eine Foie Gras isst wirklich ehrlicher. Meiner Meinung nach wird hier mit zweierlei Maß gemessen und wenn mir ein Vegetarier den Vorwurf machen will, ertrage ich das! Aber ich denke er sollte sich besser dem großen Krieg widmen, als diesem kleinen Nebenkriegsschauplatz.

So und jetzt gibt es eine frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl und dazu Weingut Christoph Richter, Riesling Auslese, Edelsüss, Bachemer Sonnenschein

Zutaten für zwei Personen:

  • 2 Scheiben frische Foie Gras
  • 2 Scheiben Foie Gras Terine
  • 1 Apfel
  • 5 frische Datteln
  • 2cl Calvados
  • Brauner Zucker
  • 1 Reihenweck, Briosch odersüßes Brötchen
  • Butter
Zubereitung:
  1. Apfel entkernen und in Spalten schneiden. Datteln entkernen und halbieren.
  2. Apfel und Dattel in einer Pfanne mit Butter anbraten und mit dem Calvados ablöschen. Je nach Wunsch noch mit ein wenig Zucker abschmecken.
  3. Reihenweck kurz im Toaster toasten und danach der länge nach aufschneiden.
  4. Frische Foie Gras in einer Pfanne ohne Butter oder Öl von beiden Seiten kurz anbraten. Danach auf eine Seite den braunen Zucker streuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren lassen.
  5. Zum Schluß alles schön neben einander anrichten.

Frische Foie Gras:

Frische Foie Gras

Frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl

Apfel-Dattel-Gröstl

Frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl

Frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl

 

Weingut Christoph Richter, Riesling Auslese, Edelsüss, Bachemer Sonnenschein

Weingut Christoph Richter, Riesling Auslese, Edelsüss, Bachemer Sonnenschein

 

1 Kommentar zu "Frische Foie Gras gebraten, Foie Gras Terrine und Apfel-Dattel-Gröstl"

  • comment-avatar
    Billy 29. Mai 2017 (13:54)

    Deine Ansicht find ich gar nicht so daneben–drum servier ich heut eine Foie-Gras-Terrine mit Deinem Gröstl… Bin schon gespannt und freu mich:-)

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht