frankreich 15 results

Aprikosen Tarte Tatin

Mein absoluter Lieblingskuchen aus der Provence. Jedesmal wenn ich dort bin, muss ich ihn mindestens einmal backen. Klassisch wird der Tarte Tatin natürlich mit Äpfeln zubereitet. Aber ich stehe einfach auf diese Variante mit Aprikosen. Ganz besonders natürlich wenn einen die gefüllten Aprikosen Kisten auf dem Markt anschreien. Sehr wichtig ist ihn umbedingt heiß zu servieren. Der Duft am Tisch wird eure Gäste völlig verrückt machen. Dazu dann noch eine ...

Burger mit Rosmarin- Kirschen, gegrillter Zucchini & geräuchertem Ziegenkäse

Dieses Gericht habe ich damals in der Provence zubereitet und ich bin noch nicht dazu gekommen ein Rezept dazu zuschreiben. Gerade die Rosmarin-Kirschen sind ein Gedicht und für mich so unglaublich provenzalisch. Ich habe sie bereits hier zu Geräucherter Entenbrust und Foie Gras gemacht. Im zweiten Verusch wollte ich einmal sehen, wie sie sich auf einem Burger schlagen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die intensive Aromatik ist unglaublich und passt sehr sehr gut auf ...

Caillettes – Provenzalische Frikadellen mit Leber & Spinat im Schweinenetz und mein Rezept im Meat-In Magazin

Über meine erste Begegnung mit Andouillette & Caillettes in Frankreich habe ich euch ja schon hier berichtet. Und gerade die Caillettes hat es mir angetan, da man sie sehr leicht auch zuhause zuzubereiten kann. Zusätzlich kommt hinzu, dass sie noch einmal sehr schön den Nose-to-Tail Gedanken aufgreift und man alles vom Tier verwendet. Im Grunde ist die Caillettes ein Fleischklos mit Leber und Spinat, das am Ende in ein Schweinenetz gewickelt wird. Dieses Netz ...

Frittierte Sardinen mit Rouille & Paprika-Marmelade

Ich habe noch ein letztes Rezept aus dem Sommer-Urlaub gefunden, das man nun immer noch wunderbar als Vorspeise servieren kann. In Frankreich habe ich auf dem Markt diese besonderen Sardinen erstanden. Diese kleinen Fische eignen sich hervorragend um sie leicht in Panade zu wälzen und kurz in viel Fett auszubacken. Dazu habe ich an einem weiteren Stand auf dem Markt eine Paprika-Marmelade erstanden. Sie hat eine wunderschöne Schärfe die vom Piment d' Espelette kommt, ...

Rosé Dinner Party: Soupe de Poisson mit Safran & Kaviar inkl. Verlosung

Weihnachten nähert sich wieder mit großen Schritten und es ist wieder Zeit für die große Rosé Dinner Party. Genau jetzt ist die richtige Zeit um sich schon mal langsam Gedanken über das Weihnachtsmenü zu machen und genauso um die Weinbegleitung. Zu Weihnachten sind die Zutaten und die Weine bei mir immer etwas Besonderes. Ich liebes es mir für meine Familie an diesen Tag etwas besonderes zu kochen. So habe ich mir viele Gedanken um die Aromen zu ...

Mein Merguez-Burger mit Harissa-Majo, Schweinebauch, Gruyer & gegrillter Zucchini

Wenn man sich in Frankreich mit Wurst beschäftigt, kommt man an der Merguez nicht vorbei. Das ist eine Wurst die von den afrikanischen Einwanderern mit ins Land gebracht wurde und hier nun sehr beliebt ist. Sie besteht aus Lammfleisch und hat eine starke Paprikawürzung, die ihr auch die charakteristische rote Farbe gibt. Ausserdem zeichnet sie sich durch eine schöne Schärfe aus. Dann bin ich auf den Gedanken gekommen einmal einen Burger damit zu machen. Passend zur Afrikan...

Andouillette & Caillettes – Wurstspezialitäten aus Frankreich

Heute mal kein Rezept, sondern ein Lanzenbruch! Viele kennen Frankreich ja wegen ihrer sehr feinen und filigranen Küche. Aber es gibt auch eine alte bäuerliche Seite, die von wunderbaren Lebensmitteln verkörpert wird. Ich habe mir einmal zwei Spezialitäten herausgesucht, die ich beim Metzger gefunden habe. Und zwar auf einem kleinen Markt in Apt stand eine Frau mit einer kleinen Kühlwagen-Theke, die ihre Auswahl aus selbst hergestellten Fleischwaren verkauft hat. An der ...

Ein Tag bei Giuseppina in der Kochschule – Venise en Provence

Zum neuen Jahr habe ich noch ein paar Fotos aus meinem Sommerurlaub gefunden. Dort war ich auch einen Tag bei Giuseppina in der Kochschule und habe mit ihr Märke besucht, Zutaten gesammelt, Teige gemacht und einen wunderbaren späten Lunch gezaubert. Für mich war es wieder einmal beeindruckend Giuseppina in der Küche zu erleben und zusehen, wie sie mit besten aber wenigen Zutaten wundervolle Gerichte zaubert. Gerade der Pizzateig, den ich dort gelernt habe, begleitet ...