Basilikum Pesto mit Rapsöl und zuckersüßen Cocktailtomaten

Rapsöl war sehr lange keine besondere Zutat in meiner Küche. Per Zufall wurde entschieden ob Sonnenblumen oder Rapsöl gekauft wurde. Dann aber hatte ich ein Erlebnis, das mir schlagartig bewusst machte welches Potential in diesem Öl steckt. Wir waren bei der Buchpräsentation zu Stevan Pauls letzten Buch „Deutschland vegetarisch“ im Kölner Marieneck. Dort stand auf dem Tisch Brot und Öl. Ich bin davon ausgegangen das es sich hier um Olivenöl handelt und war begeistert von dem tollen Aroma. Als ich dann fragte welches Olivenöl das sei, habe ich das Rapsöl der Teutoburger Ölmühle unter die Nase gehalten bekommen und war platt. Ab diesem Zeitpunkt habe ich Rapsöl viel bewusster eingekauft und eingesetzt. Wenn euch ein schönes Rapsöl unter die Nase kommt, dann nehmt es mit und spielt damit rum – es lohnt sich! Ich habe damit mein Basilikum-Pesto gemacht, in dem ich normalerweise Olivenöl verwende. Das Öl ist zwar keine prägende Zutat in so einem Pesto, verändert aber die Bissigkeit, die Samtigkeit und den Nachgeschmack. Das Pesto bekommt eine sehr schöne Rundung mit dem Rapsöl.

Erinnert ihr euch noch an die erste Begegnung mit Zutaten die euch die Augen geöffnet haben und ihr könnt noch genau sagen wann und wie? Würde mich mal interessieren. :-)


Basilikum Pesto mit Rapsöl und zuckersüßen Cocktailtomaten

Zutaten für das Pesto:

  • 3 Bund frischer Basilikum
  • 100g Pinienkerne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 75g Parmesan
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100ml Rapsöl
  • 500g Spaghetti

Zutaten für die Tomaten:

  • ca. 600g Cocktailtomaten
  • Puderzucker
  • Rapsöl
  • Fleur de Sel

Zubereitung:

  1. Cocktailtomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform legen. Nun mit Rapsöl beträufeln, mit Puderzucker bestäuben und mit ein wenig Fleur de Sel bestreuen. Im Backofen im höchsten Einschub unter dem Grill bräunen.
  2. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten, Parmesan reiben, Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikum waschen, trocknen und klein schneiden.
  3. Dann 3/4 der Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch, Zitronensaft und Parmesan pürieren und ggf., wenn die Masse zu dick ist, noch ein wenig mehr Öl dazugeben. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti al Dente kochen.
  4. Nudeln abgießen und direkt mit dem Pesto mischen.
  5. Spaghetti auf einen Teller geben und die Tomaten darüber verteilen. Zum Schluß noch mit ein wenig Pinienkernen dekorieren.

Basilikum pesto rapsoel 01

Basilikum pesto rapsoel 05

Basilikum pesto rapsoel 04

 

Basilikum pesto rapsoel 06

Basilikum pesto rapsoel 08

Basilikum pesto rapsoel 09

Basilikum pesto rapsoel 11

Basilikum pesto rapsoel 12

1 Kommentar zu "Basilikum Pesto mit Rapsöl und zuckersüßen Cocktailtomaten"

  • comment-avatar
    multikulinaria 13. Oktober 2014 (18:10)

    War genauso begeistert, als ich erstmalig kaltgepresstes Rapskernöl und klatgepresstes Rapsöl pur gekostet habe. Deshalb wird es künftig in meiner Küche nicht mehr fehlen. Danke für das Rezept, mit dem sich noch etwas Sommer in den Herbst hinüber retten lässt und das Mitmachen bei der Rapsölution.

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht