trüffel 15 results

Sousvide Gänseei, Surf’n’Turf von Jakobsmuschel & Blutwurst und Fächerkartoffel – Ein Foodpairing-Menü zu den drei neuen Krombacher Brautradition Bieren

Wie ihr ja alle wisst, ist eine meiner Leidenschaften mir Foodpairings zu allen möglichen verschieden Getränken auszudenken. Wein ist bei solchen Kombinationen immer das naheliegendste, aber eine mindestens genauso spannende Variante sind Foodpairings mit Bieren. Oft wird das Bier leider als Erfrischung zum Essen gesehen und viele verkennen die aromatische Vielfalt. Bei genauerem Hinschmecken eröffnen sich ganz wunderbare Genussmomente mit den Speisen. Ich finde, ein wichtiger ...

Wildschwein-Cheeseburger mit Trüffelmayo, Kräuterseitlingen, Bacon & Bärlauch – dazu ein Blanche aus dem Luberon

Die Idee für diesen Burger kam mir, als ich auf dem Markt an meinem Liebslingswildstand das Wildschwein-Hackfleisch entdeckte. Von unserem Frankreich Aufenthalt hatte ich noch den Trüffel und das Bier im Haus. Ausserdem war Bärlauch Zeit und die Kräuterseitlinge beim Gemüsehändler in der Auslage riefen meinen Namen. Ich liebe es der Kreativität beim Zusammenstellen der Burger freien Lauf zu lassen. Wenn der Burger in Gedanken steht, kann ich es kaum noch ...

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Ein wirklicher Klassiker - nicht nur das Gericht sondern auch der Wein dazu. Barolo und Trüffel passen schon seit jeher gut zusammen - man kann sie einfach nicht trennen. Genauso ist es mit Trüffel und Pasta & Pasta und Lamm. Bei Lamm und Barolo schließt sich dann wieder ein Kreis. Ganz schön viel Geschwafel für so ein paar Zutaten, aber wenn ihr es einmal probiert habt, wisst ihr was ich meine. Die Idee Lammfilet auf Rosmarin-Spieße zu stecken, ...

Burger de Provence mit Foie Gras, schwarzem Trüffel und einem Rosé

Da ich ja meine Küchenmaschine mit im Urlaub hatte, um umbedingt den Fleischwolf auszuprobieren, musste es natürlich auch Burger geben. Ich wollte einfach herausfinden ob es Sinn macht das Fleisch selber zu verarbeiten - ja, es gibt keine Alternative mehr. Wer selbst seinen Pattie baut, weiß welches Fleisch drin ist, wie viel Fett und kann auch den Grobheitsgrad selber definieren. Beschwingt von meinen neuen Erfahrungen und natürlich meinem Urlaub wollte ich einen Burger ...

Zweierlei pochiertes Wachtelei mit Trüffel – Kaiserschoten oder grünem Spargel

Wenn das mit dem Eier pochieren einmal so richtig gut klappt, hat man wirklich Erfolgserlebnise. Nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sind die Dinger der Hammer. Durch das zarte Eiweiß schimmert die goldige Eigelbkugel, bedeckt von einer fein geraspelten braun-beigen Trüffelhaube. Das Einzige was diesem Bild jetzt noch fehlt ist ein wenig Farbe. Meine Wahl viel auf Grün und ausserdem musste hier noch etwas frisch sommerlich Knackiges dazu. Da ich mich nicht entscheiden ...

Lammburger mit Baconmarmelade, Ziegenfrischkäse und Trüffelmayonaisse

Einen Lammburger wollte ich schon immer einmal zubereiten. Leider war es immer so schwierig Lammhackfleisch in meiner Nähe zu bekommen. Sicher würde ich es beim türkischen Metzger ein paar Orte weiter bekommen, aber hier komme ich einfach zu selten hin. Nun habe ich im Urlaub endlich meinen Fleischwolf ausprobieren können und meine eigene Lammschulter verarbeitet. Also das ist für mich nach den eigenen Buns wirklich der nächste Schritt. Es ist toll selber bestimmen ...

Zu Besuch auf dem ersten Bonner FoodCamp 2014 mit u.a. Jean-Marie Dumaine

Lange ist es schon wieder her und nun komme ich auch endlich dazu die Chipkarte mit den Fotos auszuwerten. Der Umzug ist vorbei, die Renovierungen gemacht und die Eingewöhnungsphase in die neue Küche laufen auf Hochtouren. Nun will ich aber nicht verpassen, das erste Bonner FoodCamp Revue passieren zu lassen. Die Location im Kochatelier Bonn war schon mal ein richtig genialer Ort für einen solchen Event. Gerade weil alle Teilnehmer das Mittagessen für die über sechzig ...

Zum Abendessen bei Guiseppina – eine italienische Bloggerin in Südfrankreich

Im letzten Jahr habe ich ja auch schon einmal Guiseppina besucht und im diesjährigen Urlaub hat sie uns auch wieder zum Essen eingeladen. Dieses mal habe ich nur zugeschaut und nicht selber mit ihr den Kochlöffel geschwungen. Sie schreibt immer noch in ihrem Blog giuseppinamabilia.blogspot.de und kreiert wunderbare neue Rezepte. Leider habe ich die genauen Bezeichnungen der Gerichte nicht mehr parat, aber es waren wieder tolle Sachen vom Markt dabei. Weiter unten findet ihr ...