Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Ein wirklicher Klassiker – nicht nur das Gericht sondern auch der Wein dazu. Barolo und Trüffel passen schon seit jeher gut zusammen – man kann sie einfach nicht trennen. Genauso ist es mit Trüffel und Pasta & Pasta und Lamm. Bei Lamm und Barolo schließt sich dann wieder ein Kreis. Ganz schön viel Geschwafel für so ein paar Zutaten, aber wenn ihr es einmal probiert habt, wisst ihr was ich meine.

Die Idee Lammfilet auf Rosmarin-Spieße zu stecken, hatte ich schon länger. Nicht nur das es ein wahnsinniger Hingucker ist, sondern der Geschmack zieht auch wunderbar in das Fleisch. Hier versteht man also die Gründe für das Spicken eines Bratens. Bei der Wahl des Trüffelaromas habe ich extra auch auf eine sehr gute Trüffelbutter zurück gegriffen. Der Sommertrüffel ist nicht so intensiv wie ich es gerne hätte – sorgt aber für eine sehr schöne Optik auf dem Teller. Die Trüffelbutter hat mit ihrem schönen Fettanteil einfach dafür gesorgt, dass sich die Aromen über die Lagerzeit viel besser entfalten. Deswegen greife ich hier auf beides zurück. Wegen des Aromas lohnt es sich einfach.

Mein Wein ist ein Barolo Tortoniano von Michele Chiarlo. Er hat eine sehr umfangreiche Nase die von dunklen Beeren bis hin zu Gewürzen reicht. Man kann immer wieder herein riechen und neue Aromen finden – ein unheimlich spannender Wein. Genauso vielschichtig geht es im Geschmack weiter. Er hat eine wunderbare Harmonie die sehr schön zu den verschiedenen Aromen in der Pasta und des Fleisches passt – ein Foodparing wie es schöner kaum sein kann.


Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Lamm Filets, mariniert in Lammgewürz von Ingo Holland und Olivenöl
  • 4 starke Rosmarinzweige
  • 350g frische Linguine
  • 2 EL Trüffelbutter
  • 1 Knolle frischen Sommertrüffel
  • 50g Parmesan vom Stück gerieben
  • 100ml Sahne
  • 1 Zwiebel
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum braten

Zubereitung:

  1. Nudelwasser zum kochen bringen und salzen.
  2. Lammfilet in ca. 3cm dicke Würfel schneiden. Mit einem einem Spieß durchstechen und auf Rosmarinzweige auffädeln. Auf diese Art vier Rosmarin-Spieße vorbereiten.
  3. Die Zwiebel in ein wenig Olivenöl glasig anschwitzen. Danach die Sahne, die Trüffelbutter und den Trüffel hinzugeben. Alles zusammen kurz erhitzen und ziehen lassen.
  4. Spieße in ein wenig Olivenöl von allen Seiten kräftig anbraten. Die Lammwürfel dürfen gerne in der Mitte rosa sein.
  5. Den Trüffel auf einer Reibe fein reiben und genauso mit dem Parmesan verfahren.
  6. Zum Schluss Parmesan & Trüffel in der Sahne auflösen, Nudeln abgießen und hinzugeben. Alles Zusammen mit den Spießen servieren und mit schwarzem Pfeffer bestäuben.

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine

2 Kommentare zu "Lammfilet auf Rosmarin-Spieß mit Sahne-Trüffel-Linguine"

  • comment-avatar
    Karin 27. August 2014 (13:45)

    Danke für das leckere Rezept!
    Die Bilder machen echt Lust auf mehr :)
    Leider bin ich an und für sich echt kein Lammfleisch-Fan. Ich empfand den Geschmack immer dem Geruch des Lamms auf der Weide, sehr sehr ähnlich.
    Dennoch klingt dieses Rezept extrem lecker, daher probiere ich es nochmal!

    Gruß Karin

  • comment-avatar
    Alex 6. September 2016 (09:40)

    Hallo,

    Lamm, Sahne, Rosmarin, Trüffel, Linguine, Rotwein? Hmmm, da schlägt ja das Feinschmeckerherz über vor Freude! Muss ja die reinste Geschmacksexplosion sein! :)

    Die Bilder machen auch richtig Appetit – habe mir das Rezept gleich mal als Lesezeichen gesetzt!

    Finde es übrigens immer super, wenn es zu Rezepten auch eine Weinempfehlung gibt – gerade, wenn man sich nicht allzugut auskennt oder auch gar kein Weintrinker ist, aber z.B. Gäste hat, ist das wirklich hilfreich (noch ein paar gute Tipps zum Thema Lamm/Wein habe ich auch hier gefunden, vielleicht hilft das ja dem/der ein- oder anderen auch: http://www.welcher-wein-zu.de/welcher-wein-zu-lamm/ )

    Vielen Dank und beste Grüße von Alex

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht